Deutschland

Taxonomie-Streit: BDI will nationale Förderung neuer Gaskraftwerke

Für die Grünen und die Umweltverbände sind die Pläne der EU, Investitionen in neue Gaskraftwerke als nachhaltig einzustufen, ein Frevel. Der Wirtschaft wiederum geht der Vorstoß nicht weit genug.
05.01.2022

BDI-Vize Holger Lösch schaltet sich mit deutlichen Worten in die Taxonomie-Debatte ein.

An den Plänen der EU-Kommission, Atom- und Gaskraftwerke zu fördern, scheiden sich die Geister – und das nicht nur auf europäischer Ebene, sondern auch in Deutschland. Während Umweltverbände angesichts der EU-Taxonomie auf die Barrikaden gehen, würde sich der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) ein noch viel weitreichenderes politisches Engagement für Gaskraftwerke wünschen. "Die Kriterien des Taxonomie-Entwurfes müssen noch deutlich verbessert werden", lässt sich BDI-Vize Holger Lösch in der Rheinischen Post zitieren. Das Ziel, Gaskraftwerke binnen weniger Jahre auf grünen Wasserstoff…

Weiterlesen mit ZFK Plus

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel auf zfk.de in voller Länge.
Mit einem ZfK+-Zugang profitieren Sie von exklusiven Berichten, Hintergründen und Interviews rund um die kommunale Wirtschaft.
Jetzt freischalten

Sie sind bereits Abonnent? Zum Log-In