Deutsche Strompreise in der EU am zweithöchsten

Deutsche Haushalte zahlen nach Dänemark den höchsten Strompreis im EU-Vergleich, bilanziert die Statistikbehörde Eurostat.

So zahlten Haushalte im zweiten Halbjahr 2014 hierzulande durchschnittlich 29,30 € für 100 kWh. Mehr als die Hälfte, nämlich 52 % entfallen dabei auf Steuern und Abgaben. Nur Dänemark war mit 30,40 € noch teurer. Die günstigsten EU-Staaten waren Bulgarien mit 9,0 €, Ungarn mit  11,5 € und Malta mit 12,5 € pro 100 kWh.  Der EU-28-Durchschnittspreis liegt bei 20,8 €.

Bei den Industrie-Strompreisen waren diese in Zypern (19,0 €), Malta (18,6 €) und Italien (17,4 €) am höchsten. Allerdings ist zu berücksichtigen, dass die staatlichen Abgaben in den EU-Ländern unterschiedlich ausfallen. So zahlen Unternehmen in Malta beispielsweise für ihren Strompreis überhaupt keine Abgaben, während in Deutschland (15,2 €) diese mit 46,84 % bei den EU-28 am höchsten sind. Der Durchschnitts-Industriestrompreis liegt bei 12,0 € pro 100 kWh.

Bei den Gaspreisen zahlen für einen mittelgroßen Haushalt Verbraucher in Schweden (11,4 € pro 100 kWh), Portugal (10,4 €) und Spanien (9,6 €) am meisten. Rumänien als Schlusslicht zahlt mit 3,2 € fast dreimal weniger als Schweden für sein Gas. In Deutschland liegt der Preis bei 6,8 € pro 100 kWh. Der EU-28 Durchschnitt beträgt 7,2 €. Bei den staatlichen Abgaben liegt Deutschland mit 25 % nur geringfügig über den EU-Durchschnitt von 23 %. Am meisten verlangt der Staat in Dänemark mit 61,1 % und Rumänien mit 52 %. In Großbritannien hingegen sind es nur 4,8 %, die in die staatliche Kasse fließen.

Bei den Industriekunden liegt der durchschnittliche EU-28-Gaspreis bei 3,7 € pro 100 kWh. In Deutschland zahlen Industrieverbraucher 4,0 €. Teurer ist es in Finnland mit 5,6 und in Griechenland sowie Portugal mit jeweils 4,7 € pro 100 kWh. In Belgien war es im zweiten Halbjahr 2014 am günstigsten mit 2,9 € inklusive Steuern und Abgaben. Die höchsten Abgaben verzeichnete Rumänien mit 31 % und Dänemark (27 %). In Litauen dagegen verlangt der Staat keinerlei Abgaben für Gas. In Deutschland betragen Steuern und Abgaben für Gas bei den Industriekunden 9,98 %. Genauere Informationen gibt es auf der Eurostat-Website. (sg)