Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) setzt sich für die "One In, One Out"-Regel auf EU-Ebene ein.
Bild: © Jens Büttner/dpa

Bürokratieentlastung: "One In, One Out"-Regel ist auf EU-Ebene möglich

Eine Machbarkeitsstudie des Bundeswirtschaftsministerium belegt, dass die bürkratieentlastende "One In, One Out"-Regel auch auf EU-Ebene möglich sei. Peter Altmaier fordert nun, dass diese auf EU-Ebene stärker verfolgt wird.

Eine veröffentlichte Machbarkeitsstudie des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) zeigt, dass der ambitionierte Abbau von unnötiger Bürokratie auch auf europäischer Ebene durch die Einführung einer "One In, One Out"-Regel möglich ist, teilte das Ministeirum mit. Bundeswirtschaftsminister Peter...

Jetzt weiterlesen mit

  • Zugriff auf alle ZfK+ Inhalte
JETZT KOSTENLOS TESTEN & ABONNIEREN