CDU und BDEW begrüssen Einigung bei CCS-Gesetz

Als "längst überfälligen Schritt" bezeichnete der BDEW die Einigung bei der unterirdischen Speicherung von Kohlendioxid im Vermittlungsausschuss.

Wichtig sei die Einigung für weitere Forschungen in der Carbon Capture and Storage(CCS)-Technologie, sagte die Hauptgeschäftsführerin des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW), Hildegard Müller. Allerdings müsse sich noch zeigen, "ob die jetzt gefundene Lösung praktikabel ist", erklärte Müller.

 

Ähnlich äußerte sich Dr. Joachim Pfeiffer MdB und wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion: "Das CCS-Gesetz ist ein Schritt in die richtige Richtung, auch wenn die Beschränkung auf wenige Demonstrations-Anlagen für den Klimaschutz vorerst nicht mehr als weiße Salbe ist. Die Einigung gibt uns aber immerhin die Möglichkeit, diese Technologie, die maßgeblich in Deutschland mit entwickelt wird, hier auch weiterzuentwickeln". (sg)