Polen möchte Atomkraftwerke bauen

Das polnische Wirtschaftsministerium legt einen Plan für zwei Kernkraft-Projekte vor.

Das Reden hat ein Ende, jetzt wird es konkret: Das polnische Wirtschaftsministerium hat ein 150-seitiges Programm zum Bau zweier Atomkraftwerke vorgelegt, berichtet die "Welt". Bis 2016 will die Regierung den Ort festlegen. Favorit ist derzeit das Dorf Zarnowiec, 70 km von Danzig und etwa 300 km von der deutschen Grenze entfernt.

Bis 2016 soll auch der Vertrag mit dem Kraftwerksbauer unter Dach und Fach sein, 2019 soll der Bau des ersten Kraftwerks beginnen und bis 2024 fertiggestellt sein. 2035 soll das zweite Atomkraftwerk laufen. Die Kosten sind mit 12,5 Mrd. € veranschlagt, die dem staatlichen Energiekonzern PGE sowie drei weiteren Staatskonzernen aufgebürdet werden. Derzeit produziert Polen seine Strom zu 85 % aus Kohlekraftwerken. (al)