Donnerstag, 21. September 2017
Auf dieser Seite können Sie sich in Ihr bestehendes Account einloggen oder für ein neues Account registrieren.
Allein am vergangenen Wochenende sollen 7000 Bürger gegen das Steinkohlekraftwerk der Stadtwerke München ihre Unterschrift eingereicht haben.mehr...
Der Allianz Climate and Energy Monitor bilanziert: Die Bemühungen der G20-Länder reichen nicht, um die Erderwärmung unter zwei Grad zu halten.mehr...
Umweltstaatssekretär Jochen Flasbarth und der Generalsekretär der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD), José Ángel Gurría, stellen am 23. Mai 2017 in Berlin am Rande des "Petersberger Klimadialogs" die OECD-Studie „Investieren in Klimaschutz, investieren in Wachstum“ vor., Bild: hcn
Staaten, die jetzt in ehrgeizigen Klimaschutz investieren, fördern ihr Wirtschaftswachstum, andere verlieren – so die Botschaft einer OECD-Studie.mehr...
Greenpeace Energy hat einen neuen Solarstrom-Tarif entwickelt, bei dem ein Cent extra für den Strukturwandel in den Braunkohlerevieren abgeführt wird. mehr...
Doppelt grün: Netze BW testet einen regelbaren Ortsnetztrafo mit umwelfreundlichem Pflanzenöl. , Bild: Netze BW
Der Test von Pflanzenöl bei Ortsnetztrafos ist nicht neu bei der EnBW-Netztochter. Nun aber will man das Öl mit regelbaren Trafos (Ronts) kombinieren.mehr...
Die Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR) haben sich zum dritten Mal in Folge freiwillig verpflichtet, ihre CO2-Emissionen zu reduzieren. Die neuen Maßnahmen:mehr...
Der CO2-Ausstoß deutscher Anlagen ist im vergangenen Jahr deutlich geringer ausgefallen als im EU-Durchschnitt.mehr...
Die Kehrtwende des US-Präsidenten beim Klimaschutz stößt weltweit auf Kritik. Die USA schadeten sich damit nur selbst, so Hendricks.mehr...
Henning Wuester (IRENA), Bertrand Piccard (Solar Impulse),  Rainer Hinrichs-Rahlwes (BEE), David Wedepohl (BSW-Solar) beim Auftakt-Pressegespräch zur dritten Internationalen Energiewende-Konferenz in Berlin., © hcn
Auf die Chancen der Energiewende und des Klimaschutzes wies die Internationale Organisation für erneuerbare Energien (IRENA) zum Auftakt des „Berlin Energy Transition Dialogue“ hin.mehr...
Kältere Witterung, Bevölkerungszuwachs, der Schalttag und die anhaltende positive wirtschaftliche Entwicklung haben den Energieverbrauch 2016 erhöht.mehr...
Seite 1 von 18« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 »

STELLENMARKT

,

Social media

Folgen sie uns auf:
Facebook Twitter Xing

Zahl des monats

428

Mio. Tonnen Kohlendioxid wurden energiebedingt
im ersten Halbjahr ausgestoßen. Laut der Denkfabrik
Agora Energiewende bedeutet dies, verglichen mit 2016, einen Anstieg von fünf Mio. Tonnen oder 1,2 Prozent.