Auf dieser Seite können Sie sich in Ihr bestehendes Account einloggen oder für ein neues Account registrieren.
Noch nie seit Beginn der Aufzeichnungen war ein Jahr so warm wie 2016. Allerdings stagnierte der globale CO2-Ausstoß in den jüngsten Jahren.mehr...
Überraschende Wende in Sachen Klimaschutzplan: Die Bundesumweltministerin reist nun wohl doch mit leeren Händen zur UN-Klimakonferenz.mehr...
Die Sektoren Industrie, fossil befeuerte Kraftwerke, Verkehr, Gebäudeheizung und Landwirtschaft tragen durch ihre Ausstöße von CO2, Methan und Lachgas zum Treibhauseffekt bei, der das Erdklima erwärmt., Bild: Kai Tholen  / pixelio.de
Laut den Ministern Barbara Hendricks (Umwelt) und Christian Schmidt (Landwirtschaft) sind sich die beiden Ressorts über den Klimaschutzplan 2050 einig.mehr...
Heute ist das Pariser Klimaschutzabkommen in Kraft getreten.mehr...
Die Verabschiedung des Klimaschutzplans im Kabinett wird verschoben. Umweltministerin Hendricks fordert nun ein Machtwort der Kanzlerin.mehr...
Das Europaparlament stimmt dem Abkommen zu. Mit der Ratifizierung durch die EU nimmt der Vertrag die nächste wichtige Hürde.mehr...
Kommunaler Klimaschutz brauche klare politische Rahmenbedingungen, so der VKU. Potenzial gebe es unter anderem noch bei der Fernwärme.mehr...
Das Klimaschutzabkommen wurde heute von 60 Staaten ratifiziert. Noch in dieser Woche soll das deutsche Ratifizierungsgesetz beschlossen werden.mehr...
Um die Ziele des Pariser Klimaabkommens zu erreichen, sollte der Kohleausstieg binnen 20 Jahren erfolgen. mehr...
Die Ministerin muss ihren Entwurf nun auch bei energetischen Anforderungen für Neubauten und Öko-Kraftstoffen aufweichen.mehr...
Seite 2 von 17« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 »
  • Energiepreise

STELLENMARKT

,

Umfrage

E-Mobilität und Stadtwerke

Wann wird Ihrer Meinung nach Elektromobilität für Stadtwerke ein tragfähiges Geschäftsmodell sein?

Nehmen Sie auch teil an der der Studie „Mobilität der Zukunft“ der Marktforschung Teamred, bei der die ZfK Medienpartner ist. Alle Teilnehmer erhalten auf Wunsch die Kurzfassung der Studie zugeschickt. Machen Sie mit!

Social media

Folgen sie uns auf:
Facebook Twitter Xing

Zahl des monats

2950

Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von 8840 MW wurden dem Anlagenregister der Bundesnetzagentur zum
31. Januar gemeldet. Nur wer bis dahin genehmigte
Anlagen meldete, kann noch mit »alter« EEG-Förderung rechnen.