Das Kernkraftwerk Biblis. Bild: RWE AG

Biblis A und B: Hessen droht teure Klage von RWE

Der Hessische Verwaltungsgerichtshof in Kassel hat die Stilllegung der Atomkraftwerke Biblis A und B für rechtswidrig erklärt.

187 Mio. € Schadenersatz will RWE vom hessischen Umweltministerium für die dreimonatige Stilllegung der beiden Atomkraftwerke Biblis A und B fordern, berichtet die "Zeit". Der Energiekonzern, der gegen die Abschaltung geklagt hatte, bekam Recht, da das Unternehmen "vor Erlass der Anordnungen nicht den gesetzlichen Bestimmungen entsprechend ordnungsgemäß angehört worden" war. Eine Revision des Urteils ist ausgeschlossen. Allerdings kann das Umweltministerium gegen diese Nichtzulassung Beschwerde einlegen. (sg)