BMU gegen das Quotenmodell der FDP

Vor der Bundestagswahl werde es keine Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) geben, teilte ein Sprecher des Bundesumweltministeriums der Zeitschrift Photon mit.

Zudem erteilte Bundesumweltminister Peter Altmaier dem vorgeschlagenen Quotenmodell der FDP eine Absage: Es gehe bei der Reform keineswegs um eine Abschaffung des EEG, sondern um eine Reform des Gesetzes. An den festen Einspeisetarifen und dem Einspeisevorrang soll nicht gerüttelt werden, so der Sprecher. (sg)