Ambergs Bürgermeister Peter Kneipp (links) und Uwe Sommer, Prokurist von Schwaben Netz (2.v.r.), unterzeichneten den Wegenutzungsvertrag. Mit dabei: zweiter Bürgermeister Hubert Wagner und Schwaben-Netz-Vertriebsleiter Marko Melev.
Bild: © Erdgas Schwaben

Gemeinde Amberg bleibt bei Erdgas Schwaben

Das Dorf im Unterallgäu verlängert den Konzessionsvertrag fürs Gasnetz bis 2039.

Erdgas Schwaben mit seiner Tochter Schwaben Netz ist auch in den kommenden Jahren für Planung, Bau und Betrieb des Erdgasnetzes in Amberg im Landkreis Unterallgäu zuständig. Peter Kneipp, erster Bürgermeister in Amberg, und Uwe Sommer, Prokurist von Schwaben Netz, haben den neuen Wegenutzungsvertrag unterzeichnet. Der Vertrag läuft bis 2039.

"Mit dieser Entscheidung stellen wir die nachhaltige, preisgünstige und umweltschonende Energieversorgung mit Erdgas und Bio-Erdgas für Amberg langfristig sicher“, sagte Bürgermeister Kneipp. Uwe Sommer betonte: „Erdgas ist eine zukunftssichere, umweltschonende und preiswerte Energie. Da ist es verständlich, dass Erdgas in diesen Tagen einen gewaltigen Nachfrageboom erlebt und wir auch in Amberg weitere Objekte an unser Erdgasnetz anschließen werden.“ (wa)