Homann gegen unkontrollierten Öko-Ausbau

"Es ist nicht sinnvoll überall Stromerzeugungsanlagen zu bauen, ohne Rücksicht darauf, ob Netzanschlüsse vorhanden sind."

Sagte der Bundesnetzagenturpräsident Jochen Homann der "Passauer Neuen Presse". Er begrüße es, dass sich die Länderchefs auf eine Ausbaustrategie geeinigt hätten. "Wir haben 2011 dreimal soviel Strom abregeln müssen wie 2010." Mehr als 30 Mio. € mussten für Strom gezahlt werden, der gar nicht genutzt wurde. Homann warnte vor einem weiteren unkontrollierten Ausbau von Ökoenergiequellen. (sg)