Siegesmund: Regulierung regionaler Netze in Erfurt

Landes-Energieministerin Anja Siegesmund (Grüne) will die Regulierung regionaler Energienetze wieder nach Thüringen holen.

Darum will die Grünen-Politikerin laut dem „Focus“, der sich auf eine Nachrichtenagentur stützt, einen Vertrag mit der Bundesnetzagentur (BNetzA) kündigen. Sie hoffe, dass dazu in der ersten Jahreshälfte ein Beschluss der Landesregierung falle. Dann könnte die Kündigung fristgemäß zum Jahresende erfolgen, sagte Siegesmund. Thüringen sei eines der wenigen Bundesländer, die die BNetzA noch mit der Regulierung regionaler Netze beauftragt hätten. Ihr Ziel sei der Aufbau einer Landesregulierungsbehörde. Diese wäre dann für 56 Strom- und Gasnetzbetreiber zuständig. (ad)