Auf dieser Seite können Sie sich in Ihr bestehendes Account einloggen oder für ein neues Account registrieren.
Die Bundesregierung hat den Beschluss zu bundeseinheitlichen Übertragungsnetzentgelten zwar vertagt, doch wie würden Sie entscheiden?mehr...
2017 steigt die EEG-Umlage. Würden sich die Auswirkungen auf den Strompreis begrenzen lassen, wenn andere Sektoren in das System einbezogen werden? mehr...
Die klassischen Ressorts Technik und Kaufmännisches – die wird es bei den Stadtwerken Hannover nicht mehr geben. Ein gutes oder ein schlechtes Vorbild?mehr...
Die Bundesregierung forciert ihre Anstrengungen in Sachen Energieeffizienz – aber reicht das aus, um die Klimaziele zu erreichen? Machen Sie mit!mehr...
Die Bundesregierung forciert ihre Anstrengungen in Sachen Energieeffizienz. Die ZfK fragt: Reicht das aus, um die Klimaziele zu erreichen?mehr...
Einige Versorger kombinieren im Vertrieb Energieprodukte mit anderen eher branchenfremden Dienstleistungen. Wie Erfolg versprechend ist das?mehr...
Wie bewerten Sie die Option aus Sicht der Stadtwerke, dass sich diese mit zehn Prozent an Bürgerenergieprojekten beteiligen können? mehr...
Stadtwerke oder Kommunen können sich künftig mit bis zu 10 Prozent an Bürgerprojekten beteiligen. Die ZfK fragt, wie attraktiv ist diese Option?mehr...
Ist das Großkundengeschäft ein Auslaufmodell?, fragt die ZfK ihre Online-Leser. Machen Sie mit und stimmen Sie ab unter www.zfk.demehr...
EnBW will sich aus dem Großkundengeschäft verabschieden. Die ZfK fragt, ob das der richtige Schritt ist, um künftig dem Wettbewerb standzuhalten?mehr...
Seite 1 von 3« 1 2 3 »
  • Energiepreise

STELLENMARKT

,

Umfrage

Wie sinnvoll sind einheitliche Netzentgelte?

Die Bundesregierung hat ihr Vorhaben zu bundeseinheitlichen Übertragungsnetzentgelten zwar momentan von der Tagesordnung genommen, in der Diskussion bleibt es aber nach wie vor. Profitieren würden insbesondere der Norden und Osten der Republik, wo die Entgelte am höchsten sind. Wie sinnvoll ist das Vorhaben aus Ihrer Sicht?

Social media

Folgen sie uns auf:
Facebook Twitter Xing

Zahl des monats

4,5

Prozent beträgt das Minus an CO2-Ausstoß der Kraftwerke in den 28 EU-Staaten in 2016 gegenüber dem Vorjahr – und dies trotz eines um 0,5 Prozent höheren Stromverbrauchs. Laut Agora Energiewende lag dies am stärkeren Erdgas-Einsatz.