Auf dieser Seite können Sie sich in Ihr bestehendes Account einloggen oder für ein neues Account registrieren.
Nach einer Detonation im Kernkraftwerk Flamanville wurde einer von zwei Reaktoren vom Netz genommen. Die Reaktorsicherheit sei nicht betroffen.mehr...
Wie lässt sich die Reaktionszeit eines Gaskraftwerks verkürzen? Indem man es mit einer Batterie kombiniert – so der Plan der Technischen Werke Ludwigshafen.mehr...
Karlsruhe hat gesprochen: Der zweite Atomausstieg hat im Detail die Eigentumsgarantie der Meiler-Betreiber verletzt – im Unterschied zum ersten.mehr...
Frankreich drohen im Winter wegen nicht verfügbarer Kernkraftwerke Stromengpässe. Kann deutscher Ökostrom aushelfen?mehr...
, Bild: VKU/regentaucher.com
Bundesnetzagentur erlässt Verordnung zum Netzausbaugebiet. "Akteure können sich rechtzeitig auf die neuen Regeln einstellen“, so Behördenchef Homann.mehr...
Der gemeinsame Windpark der Ovag aus Oberhessen und einer Bürgergenossenschaft bei Kirtorf ist am Netz.mehr...
Das Regierungspräsidium hatte zehn Windräder am Taunuskamm abgelehnt. Das wollen sich die ESWE nicht gefallen lassen: Sie reichen Klage ein.mehr...
Diesen Freitag soll die Entscheidung über eine Verlängerung der Importzölle auf chinesische Solarmodule fallen.mehr...
Laut Bundesnetzagentur sind im vergangenen Jahr 90 Kilometer neue Leitungen im Übertragungsnetz entstanden. Für 2017 sind Fortschritte zu erwarten.mehr...
Die Kreisstadt übernimmt die Mehrheit an den Gas- und Stromnetzen. Für den operativen Betrieb bleiben die Rhein-Sieg Netz und Innogy zuständig. mehr...
Dank des Großtrafos kann der Netzbetreiber besser auf schwankende Erzeugungsmengen reagieren. Was das für Hannover konkret bedeutet. mehr...
Die Übertragungsnetzbetreiber erwarten einen steigenden Ausbaubedarf im Stromnetz. Vor allem im Bestand und in der Drehstromtechnik.mehr...
Der Grünstrom-Anbieter Lichtblick vermittelt jetzt auch Batteriespeicher. Zum Start nur von zwei Anbietern. Ein dritter soll mindestens dazukommen.mehr...
Länderkammer fordert eine Strategie, die nicht nur große, sondern auch dezentrale kleine Speicher umfasst.mehr...
Stadtwerke Heidelberg und Energieversorgung Halle starten zusammen mit Kanzlei BBH Plattform für kommunale Unternehmen.mehr...
Batteriemodule werden in Heilbronn aufgestellt und sollen fünf MW Regelleistung liefern. Bosch übernimmt Planung und Realisierung, EnBW Bauleistungen, Netzanschluss und Vermarktung.mehr...
Die Aachener Devolo AG und die Postbank haben ein gemeinsames Angebot zum Leasen von intelligenten Messsystemen und Zählern geschnürrt.mehr...
Die Regelenergie liefern 13 Kläranlagen. Der Marktwert liegt bei rund 300 000 Euro jährlich, die dem Gebührenhaushalt der EVS zugute kommen. mehr...
Als grundzuständiger Messstellenbetreiber übernehmen die Hamburger auch die Gateway-Administration. Auch das ISMS für den IT-Sicherheitskatalog steht schon.mehr...
Die Thüga Smart Service übernimmt für die Mainova die Rolle des Gateway Administrators. Die Thüga-Tochter sieht sich beim Thema GWA voll im Plan.mehr...
  • Energiepreise

STELLENMARKT

,

Umfrage

Wie sinnvoll sind einheitliche Netzentgelte?

Die Bundesregierung hat ihr Vorhaben zu bundeseinheitlichen Übertragungsnetzentgelten zwar momentan von der Tagesordnung genommen, in der Diskussion bleibt es aber nach wie vor. Profitieren würden insbesondere der Norden und Osten der Republik, wo die Entgelte am höchsten sind. Wie sinnvoll ist das Vorhaben aus Ihrer Sicht?

Social media

Folgen sie uns auf:
Facebook Twitter Xing

Zahl des monats

4,5

Prozent beträgt das Minus an CO2-Ausstoß der Kraftwerke in den 28 EU-Staaten in 2016 gegenüber dem Vorjahr – und dies trotz eines um 0,5 Prozent höheren Stromverbrauchs. Laut Agora Energiewende lag dies am stärkeren Erdgas-Einsatz.