Auf dieser Seite können Sie sich in Ihr bestehendes Account einloggen oder für ein neues Account registrieren.
22 September 2017 | 08:49

Kassler-Windpark übertrifft Erwartungen

Der Windpark Söhrewald/Niestetal lag im Windjahr 2016 über den Erwartungen der Gesellschafter., Bild: Städtische Werke Kassel
Bild: Städtische Werke Kassel
Der Windpark Söhrewald/Niestetal lag im Windjahr 2016 über den Erwartungen der Gesellschafter.
Der Windpark Söhrewald/Niestetal lag im vergangenen Jahr bei Windausbeute und Gewinnausschüttung über den Erwartungen. Letztere war doppelt so hoch.

Die Betreiber des Windparks Söhrewald/Niestetal – dazu gehören mit 25,1 Prozent die Städtischen Werke Kassel – hatten mit einem Ertrag für 2016 von 45 Mio. kWh kalkuliert. Tatsächlich waren es 48,2 Mio. kWh. Markus Jungermann, einer der beiden Geschäftsführer der Windparkgesellschaft ist zufrieden: "Das Windjahr 2016 war in unserer Region eher schwach. Dass wir trotzdem mehr Strom produziert haben, zeigt, dass unsere Planungen und Erwartungen eher zurückhaltend sind".

Die geplanten 288 000 Euro an Gewinn für die Betreibergesellschaft wurden mit 591 000 Euro um das Doppelte übertroffen. An die Gesellschafter können 750 000 Euro ausgeschüttet werden. Daneben erhalten die Kommunen Söhrewald, Niestetal und Kassel rund 175 000 Euro an Gewerbesteuer aus dem Betrieb des Windparks. Die zum Windpark gehörende Freiflächen-Photovoltaik-Anlage Sandershäuser erzeugte mit 650 000 kWh außerdem 50 000 kWh mehr als erwartet.

Der Windpark Söhrewald/Niestetal wurde von den Städtischen Werken geplant, projektiert und gebaut. Der Kasseler Energieversorger hält derzeit 25,1 Prozent der Anteile an der Windgesellschaft. 74,9 Prozent wurden an regionale Akteure abgegeben. Dazu gehören die Bürgerenergiegenossenschaften Kassel & Söhne, Niestetal "DEiN", Kaufunger-Wald und Waldhessen, die Gemeinde Fuldabrück, die Gemeindewerke Lohfelden, die Stadtwerke Bad-Sooden-Allendorf, Eschwege und Witzenhausen sowie die Thüga Erneuerbare Energien. (sg)

STELLENMARKT

,

Social media

Folgen sie uns auf:
Facebook Twitter Xing

Zahl des monats

165 000

Megawatt betrug der Zubau an Ökostromleistung weltweit in 2016, berichtet die Internationale Energieagentur (IEA). Das ist ein Plus von acht Prozent gegenüber dem Vorjahr und umfasst nahezu zwei Drittel der neuen Stromerzeugung.