Auf dieser Seite können Sie sich in Ihr bestehendes Account einloggen oder für ein neues Account registrieren.
Neuer Besitzer für einen alten Motor: Das Aggregat der Stadtwerke Bayreuth bekommt künftig einen Platz in einem Technikmuseum., Bild: Stadtwerke Bayreuth
Die Stadtwerke Bayreuth geben einen fast 100 Jahre alten und 35 Tonnen schweren Diesel-Motor ab.mehr...
Das Gemeinschaftskraftwerk Bremen ist heute, nach sechs Monaten Regelbetrieb, offiziell eingeweiht worden. mehr...
Betreiber sehen nach dem April 2018 keine wirtschaftliche Perspektive für die modernen Kraftwerke. mehr...
Die vier Übertragungsnetzbetreiber fordern zu Beginn des nächsten Jahrzehnts Reservekraftwerke mit einer Kapazität von 2000 MW.mehr...
2016 ging die Steinkohleförderung um 3,8 Prozent weltweit zurück, so der Verein der Kohleimporteure. Bis 2021 wird eine steigende Nachfrage erwartet.mehr...
In München ist der Protest gegen den Steinkohleblock (363 MW) im HKW Nord groß. Ein Ersatz durch ein GuD sei keine Option. mehr...
Von Neujahr 2018 an wird es keinen Kohlestrom mehr aus dem saarländischen Ensdorf geben. Das liegt letztlich an einer Spezialregelung des EEG.mehr...
Die Lausitz Energie Kraftwerke AG (LEAG) beteiligt sich am Energiewende-Projekt Windnode. Sie will ihre Kraftwerke mit industriellen Großspeichern vernetzen.mehr...
Die Stromerzeugung in Bayern ist nach der Abschaltung des AKW Grafenrheinfeld um acht Prozent gesunken. Kernenergie bleibt im Freistaat aber weiter wichtig.mehr...
Ungarn darf den Ersatzbau zweier Kernkraftblöcke mit mindestens zehn Mrd. Euro subventionieren. Die EU-Kommission gab ihr Ja. Ihre Auflagen wirken bis hierher.mehr...
Gesetzentwurf sieht vor, dass die Betreiber nicht mehr nur Behörden, sondern auch die Öffentlichkeit über Ereignisse und Unfälle informieren müssen. mehr...
Nach einer Detonation im Kernkraftwerk Flamanville wurde einer von zwei Reaktoren vom Netz genommen. Die Reaktorsicherheit sei nicht betroffen.mehr...

STELLENMARKT

,

Social media

Folgen sie uns auf:
Facebook Twitter Xing

Zahl des monats

33,3

Prozent der Deutschen scheitern beim Trennen des Abfalls. Laut einer Studie des Deutschen Verpackungsinstituts haben insbesondere die 16- bis 34-Jährigen Probleme beim Auffinden des richtigen Behälters für den Verpackungsmüll.