Donnerstag, 21. September 2017
Auf dieser Seite können Sie sich in Ihr bestehendes Account einloggen oder für ein neues Account registrieren.
Politik, Medien, Wissenschaft und Zivilgesellschaft nehmen Erdgas als sicheren, komfortablen und sauberen Energieträger wahr – mit Verbesserungspotenzial.mehr...
Gasturbine der HL-Klasse wird unter Realbedingungen in North Carolina getestet. Mittelfristiges Ziel für den Wirkungsgrad liegt bei 65 Prozent.mehr...
Die Stadtwerke Bayreuth geben einen fast 100 Jahre alten und 35 Tonnen schweren Diesel-Motor ab.mehr...
Das Gemeinschaftskraftwerk Bremen ist heute, nach sechs Monaten Regelbetrieb, offiziell eingeweiht worden. mehr...
Erstmals seit rund 50 Jahren erzeugen die Stadtwerke Flensburg Strom und Wärme ohne Kohleverbrennung. Das lag auch am vergleichsweise kalten Juli.mehr...
2016 ging die Steinkohleförderung um 3,8 Prozent weltweit zurück, so der Verein der Kohleimporteure. Bis 2021 wird eine steigende Nachfrage erwartet.mehr...
In München ist der Protest gegen den Steinkohleblock (363 MW) im HKW Nord groß. Ein Ersatz durch ein GuD sei keine Option. mehr...
Von Neujahr 2018 an wird es keinen Kohlestrom mehr aus dem saarländischen Ensdorf geben. Das liegt letztlich an einer Spezialregelung des EEG.mehr...
Die Stromerzeugung in Bayern ist nach der Abschaltung des AKW Grafenrheinfeld um acht Prozent gesunken. Kernenergie bleibt im Freistaat aber weiter wichtig.mehr...
Ungarn darf den Ersatzbau zweier Kernkraftblöcke mit mindestens zehn Mrd. Euro subventionieren. Die EU-Kommission gab ihr Ja. Ihre Auflagen wirken bis hierher.mehr...
Gesetzentwurf sieht vor, dass die Betreiber nicht mehr nur Behörden, sondern auch die Öffentlichkeit über Ereignisse und Unfälle informieren müssen. mehr...
Nach einer Detonation im Kernkraftwerk Flamanville wurde einer von zwei Reaktoren vom Netz genommen. Die Reaktorsicherheit sei nicht betroffen.mehr...

STELLENMARKT

,

Social media

Folgen sie uns auf:
Facebook Twitter Xing

Zahl des monats

428

Mio. Tonnen Kohlendioxid wurden energiebedingt
im ersten Halbjahr ausgestoßen. Laut der Denkfabrik
Agora Energiewende bedeutet dies, verglichen mit 2016, einen Anstieg von fünf Mio. Tonnen oder 1,2 Prozent.