Auf dieser Seite können Sie sich in Ihr bestehendes Account einloggen oder für ein neues Account registrieren.
Wie lässt sich die Reaktionszeit eines Gaskraftwerks verkürzen? Indem man es mit einer Batterie kombiniert – so der Plan der Technischen Werke Ludwigshafen.mehr...
Im Herbst 2018 soll das Küstenkraftwerk K.I.E.L. in Betrieb gehen (v. re.): Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer, Stadtwerke-Technik- und Personalvorstand Dr. Jörg Teupen und Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Georg Müller. , Foto: Stadtwerke Kiel
Der Aufsichtsrat der Stadtwerke Kiel AG hat den Bau des Gasmotorenheizkraftwerks beschlossen.mehr...
Diskussion um die Zukunft des Energieträgers Gas bei der Gat 2016 (v.l.): Moderatorin Ursula Weidenfeld, Dietmar Spohn (Stadtwerke Bochum), Dietmar Bückemeier (Stadtwerke Essen), Sven Becker (Trianel) und Peter Flosbach (DEW21)., Bild: Lengsdorf
Wie bekommt der Energieträger Gas eine gute Position in der neuen Energiewelt? – dies war die Hauptfragestellung bei der Gat in Essen. mehr...
Dieser LNG-Lastwagen mit einem Modell aus Eis des Reichstagsgebäudes fungierte als Startevent der Kampagne von Zukunft Erdgas., Bild: Ralf Guenther
Erdgasbranche macht die Klimafreundlichkeit des Energieträgers in großer Kampagne deutlich. mehr...
Nach einer Studie des Forums Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft liegt die "Konventionelle-Energien-Umlage" bei 10,8 Cent.mehr...
Nach fünfmonatiger Testphase ist das GuD-Kraftwerk in Flensburg in Betrieb gegangen. Es hat einen Wirkungsgrad von rund 92 Prozent, der Brennstoffnutzungsgrad des ganzen Kraftwerks liegt bei 82 Prozent., Bild: Stadtwerke Flensburg
Nachdem die Stadtwerke Flensburg zwei Kohlekessel stillgelegt haben, hat die neue GuD-Anlage "Kessel 12" ihren kommerziellen Betrieb aufgenommen.mehr...
Trianel betreibt in Hamm ein Gas- und Dampfkraftwerk mit einer Leistung von 850 MW., Bild: Trianel
Die niedrigen Gaspreise bringen Gaskraftwerke langsam in die Merit Order. Trianel fährt GuD Hamm in der Grundlast. mehr...
GE wird die Generalüberholung von zwei Siemens Dampfturbinen mit je 130 MW für das steinkohlebefeuerte Heizkraftwerk Wedel in Hamburg übernehmen.mehr...
Nun geht es ganz offiziell los: (von links) Vorstandsvorsitzender von Alstrom Alf-Henryk Wulf, Vorstandsvorsitzender der Rheinenergie Dr. Dieter Steinkamp, Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker, NRW-Umweltminister Johannes Remmel, NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft, NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Rheinenergie Bernd Petelkau und Vorsitzender Betriebsrat der Rheinenergie Wolfgang Nolden. , Bild: Rheinenergie
Eine der weltweit flexibelsten Energieanlagen ist am Netz: Das Gas- und Dampfturbinen-Heizkraftwerk Niehl 3 der Rheinenergie.mehr...
Die bayerische Gemeinde Gundremmingen hat mit einem Satzungsbeschluss das Baurecht für ein Gaskraftwerk geschaffen. Ob es wirklich kommt bleibt fraglich.mehr...
Seite 1 von 15« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 »
  • Energiepreise

STELLENMARKT

,

Umfrage

Wie sinnvoll sind einheitliche Netzentgelte?

Die Bundesregierung hat ihr Vorhaben zu bundeseinheitlichen Übertragungsnetzentgelten zwar momentan von der Tagesordnung genommen, in der Diskussion bleibt es aber nach wie vor. Profitieren würden insbesondere der Norden und Osten der Republik, wo die Entgelte am höchsten sind. Wie sinnvoll ist das Vorhaben aus Ihrer Sicht?

Social media

Folgen sie uns auf:
Facebook Twitter Xing

Zahl des monats

4,5

Prozent beträgt das Minus an CO2-Ausstoß der Kraftwerke in den 28 EU-Staaten in 2016 gegenüber dem Vorjahr – und dies trotz eines um 0,5 Prozent höheren Stromverbrauchs. Laut Agora Energiewende lag dies am stärkeren Erdgas-Einsatz.