Auf dieser Seite können Sie sich in Ihr bestehendes Account einloggen oder für ein neues Account registrieren.
Die südlichen Stadtteile sind via 110-kV-Netz angeschlossen (v.l.n.r.): Torben Beisch (Geschäftsführer Netzgesellschaft Düsseldorf),  Hans-Jürgen Holthausen (Geschäftsführer Netzgesellschaft Düsseldorf), Dr. Udo Brockmeier (Vorstandsvorsitzender Stadtwerke Düsseldorf), Gerhard Hansmann (Geschäftsführer Netzgesellschaft Düsseldorf), Bernhard Lange ( ehem. Geschäftsführer Netzgesellschaft Düsseldorf)., Bild: Netzgesellschaft Düsseldorf
Durch diesen Schritt muss die Düsseldorfer Netzgesellschaft den Strom nicht mehr auf Höchstspannungsniveau hochtransformieren. Das spart Kosten.mehr...
Die Hauptverwaltung von EWE, Bild: Riffgat
Hauptgrund ist die Reduzierung der Entgelte für vermiedene Netznutzung. Stabilität beim Preis fürs Gasnetz.mehr...
Die Entgelte auf Verteilnetzebene scheinen dieses Jahr erstmals zu sinken, belegen erste Hochrechnungen des Dienstleisters Enet.mehr...
Das Sturmtief Xavier hat im gesamten Netzgebiet der Wemag Netz zahlreiche Störungen in allen Netzebenen verursacht. Und nicht nur dort.mehr...
Die Betreiber der Verteilnetze in Ostdeutschland schmieden einen Entwicklungsplan für das 110-kV-Netz. Sie erwarten starken Zubau an erneuerbaren Energien.mehr...
Durch die Digitalisierung lassen sich in der europäischen Strombranche bis 2025 Wertschöpfungspotenziale von bis zu 1,3 Billionen US-Dollar realisieren. Das zeigt eine aktuelle Studie des Branchenverbandes Solar Power Europe., Bild: Siemens
Der Verband Solar Power Europe will enger mit Netzbetreibern kooperieren. Vor allem beim Aufbau intelligenter Netze und von Smart-Grid-Services.mehr...
, Bild: TransnetBW
Wesentliche Faktoren seien die Kosten für die Netzanbindung von Offshore-Windenergie sowie Netzausbau- und Systemstabilitätsmaßnahmen.mehr...
Spannende Abschlussdiskussion beim VKU-Netzforum (v.l.): Hannes Seidl (Dena), Dr. Roland Drewek (SW Kiel Netz), Falk Engelmann (VKU), Peter Franke (BNetzA), Michael Wübbels (VKU) , Bild: H.C. Neidlein
VKU-Netzforum: Die BNetzA befürwortet eine stärkere Berücksichtigung von OPEX. Auch eine Netzentgeltreform wird gutgeheißen.mehr...
Diskutierten am 19. September 2017 engagiert beim vierten VKU-Netzforum des Verbandes kommunaler Unternehmen (von links): Torsten Maus (EWE Netz), Wolfgang Bühring (Stadtwerke Speyer), Rainer Stock (Moderator, VKU), Jan Papsch (EU), Frank Peter (Agora Energiewende), Thomas Volk (Stromnetz Hamburg)., Bild: Hans-Christoph Neidlein
Die EU unterstützt eine größere Systemverantwortung der Verteilnetzbetreiber, um dezentrale Flexibilitätsoptionen sinnvoll zu nutzen. Das wird jetzt deutlich.mehr...
Freileitungen der Übertragungsnetzbetreiber., Bild: 50 Hertz
Mit sieben Maßnahmen ist es möglich, 200 Millionen Euro pro Jahr zu sparen, stellt eine Arbeitsgruppe rund um Dena und BET fest.mehr...
Seite 1 von 61« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 »

STELLENMARKT

,

Social media

Folgen sie uns auf:
Facebook Twitter Xing

Zahl des monats

165 000

Megawatt betrug der Zubau an Ökostromleistung weltweit in 2016, berichtet die Internationale Energieagentur (IEA). Das ist ein Plus von acht Prozent gegenüber dem Vorjahr und umfasst nahezu zwei Drittel der neuen Stromerzeugung.