Auf dieser Seite können Sie sich in Ihr bestehendes Account einloggen oder für ein neues Account registrieren.
Laut Bundesnetzagentur sind im vergangenen Jahr 90 Kilometer neue Leitungen im Übertragungsnetz entstanden. Für 2017 sind Fortschritte zu erwarten.mehr...
Die Rhenag-Tochter Rhein-Sieg-Netz GmbH ist weiter für den operativen Betrieb des Gasnetzes in Mettmann zuständig. Das Bild zeigt einen Mitarbeiter des Netzbetreibers in einer Gasverteilstation., Bild: @ Rhein-Sieg Netz GmbH
Die Kreisstadt übernimmt die Mehrheit an den Gas- und Stromnetzen. Für den operativen Betrieb bleiben die Rhein-Sieg Netz und Innogy zuständig. mehr...
Der neue Phasenschiebertransformator wurde individuell für die Bedürfnisse von Enercity Netz entwickelt., Bild: © Enercity Netz
Dank des Großtrafos kann der Netzbetreiber besser auf schwankende Erzeugungsmengen reagieren. Was das für Hannover konkret bedeutet. mehr...
Die Übertragungsnetzbetreiber erwarten einen steigenden Ausbaubedarf im Stromnetz. Vor allem im Bestand und in der Drehstromtechnik.mehr...
Der Rat der Stadt Delmenhorst hat das bisherige Vergabeverfahren um die Stromkonzession aufgehoben. Wegen zu großer rechtlicher Risiken.mehr...
Die Übertragungsnetzbetreiber müssen immer öfter auf Reservekraftwerke zurückgreifen. Erschwert wird die Situation durch den wartungsbedingten Stillstand mehrerer Kernkraftwerke in Frankreich., Bild: @ EnBW
Die Übertragungsnetzbetreiber greifen bereits regelmäßig auf die Winterreserve zurück. Eine neue Herausforderung stellt auch die Situation in Frankreich dar.mehr...
Mitarbeiter der Stadtwerke Delmenhorst gehen auf die Straße: Auslöser ist die geplante Aufhebung des Konzessionsvergabeverfahrens.mehr...
Punkt 63084505 auf der OpenGridMap: Einer Solaranlage in der Nähe der TU München., Bild: OpenGridMap / TUM
Die TU München erstellt mit unbezahlten Helfern eine detaillierte Karte zur Infrastruktur von Stromnetzen – und zwar weltweit. Was damit möglich ist:mehr...
Karin Pittel (Ifo Zentrum für Energie, Klima und erschöpfbare Ressourcen), Leonhard Birnbaum (Eon), Rainer Baake (BMWi), Ulrich Benterbusch (Moderator), Fatih Birol (IEA) bei der Vorstellung des World Energy Outlook in Berlin am Mittwochnachmittag., Bild: hcn
Die Bedeutung der Verteilnetze für die Umsetzung der Energiewende muss von der Politik ernster genommen werden, fordert Leonhard Birnbaum, Eon-Vorstand.mehr...
Burckhard Landers (Landers Unternehmensgruppe), Michael Wübbels (VKU), Heribert Hauck (Trimet), Matthias Janssen (Frontier Economics), Thomas Gambke (Bündnis90/Die Grünen), Johann Saathoff (SPD) gestern Abend bei einer DIHK Podiumsdiskussion in Berlin., Bild: hcn
Viel Sympathie für einen zellularen Ansatz, in dem Strom soweit möglich lokal erzeugt, gespeichert und verbraucht wird, gab es bei einer DIHK-Veranstaltung.mehr...
Seite 1 von 57« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 »
  • Energiepreise

STELLENMARKT

,

Umfrage

Wie sinnvoll sind einheitliche Netzentgelte?

Die Bundesregierung hat ihr Vorhaben zu bundeseinheitlichen Übertragungsnetzentgelten zwar momentan von der Tagesordnung genommen, in der Diskussion bleibt es aber nach wie vor. Profitieren würden insbesondere der Norden und Osten der Republik, wo die Entgelte am höchsten sind. Wie sinnvoll ist das Vorhaben aus Ihrer Sicht?

Social media

Folgen sie uns auf:
Facebook Twitter Xing

Zahl des monats

4,5

Prozent beträgt das Minus an CO2-Ausstoß der Kraftwerke in den 28 EU-Staaten in 2016 gegenüber dem Vorjahr – und dies trotz eines um 0,5 Prozent höheren Stromverbrauchs. Laut Agora Energiewende lag dies am stärkeren Erdgas-Einsatz.