Auf dieser Seite können Sie sich in Ihr bestehendes Account einloggen oder für ein neues Account registrieren.
06 Dezember 2017 | 09:58

Bochum ist auf dem Weg zur Gigabitcity

Nach der Unterzeichnung der Kooperationsverträge: (von links)
Uwe Davidsohn (Prokurist VBW), Norbert Riffel (Geschäftsführer VBW), Frank Thiel (Geschäftsführer Stadtwerke Bochum), Andreas Fuchs (Leiter Wohnungsgesellschaften & Netzbetreiber Wohnungswirtschaft Unitymedia), Dietmar Spohn (Sprecher der Geschäftsführung Stadtwerke Bochum) 
und Dr. Herbert Leifker (Geschäftsführer Unitymedia)., Bild: © Stadtwerke Bochum
Bild: © Stadtwerke Bochum
Nach der Unterzeichnung der Kooperationsverträge: (von links) Uwe Davidsohn (Prokurist VBW), Norbert Riffel (Geschäftsführer VBW), Frank Thiel (Geschäftsführer Stadtwerke Bochum), Andreas Fuchs (Leiter Wohnungsgesellschaften & Netzbetreiber Wohnungswirtschaft Unitymedia), Dietmar Spohn (Sprecher der Geschäftsführung Stadtwerke Bochum) und Dr. Herbert Leifker (Geschäftsführer Unitymedia).
Die Stadtwerke, Unitymedia und ein großes Wohnungsbauunternehmen besiegeln die Kooperation. Worum es dabei genau geht.

Es geht um knapp 10 000 Wohneinheiten. Die Immobilien des Bochumer Wohnungsbauunternehmens VBW Bauen und Wohnen werden ab dem kommenden Jahr sukzessive an das Bochumer Glasfasernetz angeschlossen. Die Verantwortlichen der VBW, der Stadtwerke Bochum und des Kabelnetzbetreibers Unitymedia haben vor kurzem die Kooperationsverträge unterzeichnet. "Wir freuen uns, dass der Ausbau der Gigabit-City weiter an Geschwindigkeit zunimmt", betonten unisono Dietmar Spohn und Frank Thiel, die Geschäftsführer des Bochumer Kommunalversorgers.

Bereits im März hatten die Stadt und die Stadtwerke Bochum die gemeinsame Initiative "Gigabit-City Bochum" vorgestellt. Diese soll bis Ende 2018 mehr als 95 Prozent der Bochumer Haushalte und Unternehmen in die Lage versetzen, Internet mit Gigabitgeschwindigkeiten zu nutzen. Die Kommune im Ruhrgebiet wäre nach eigenen Angaben die erste Großstadt Deutschlands, die diese Leistung fast flächendeckend zur Verfügung stellen würde.

Stadtwerke Bochum bieten künftig Gigabit-Produkte für Endkunden an


"Glasfaser Bochum", eine Tochtergesellschaft der Stadtwerke, hat bereits 16 000 Bochumer Wohneinheiten an das Glasfasernetz angeschlossen, darunter auch rund 1600 der VBW. Sowohl die Stadtwerke als auch Unitymedia werden künftig Gigabit-Produkte für Endkunden anbieten. Über Glasfasern sind Bandbreiten von bis zu einem Gigabit möglich. Highspeed-Internet, Fernsehen in HD, Bildtelefonie oder Multimediaanwendungen wie Video-on-Demand und Online-Gaming können "komfortabel genutzt werden", heißt es in der Pressemitteilung. (hoe)

  • Energiepreise

STELLENMARKT

,

Social media

Folgen sie uns auf:
Facebook Twitter Xing

Zahl des monats

165 000

Megawatt betrug der Zubau an Ökostromleistung weltweit in 2016, berichtet die Internationale Energieagentur (IEA). Das ist ein Plus von acht Prozent gegenüber dem Vorjahr und umfasst nahezu zwei Drittel der neuen Stromerzeugung.