Auf dieser Seite können Sie sich in Ihr bestehendes Account einloggen oder für ein neues Account registrieren.
13 November 2017 | 10:50

Stromkunden wechseln öfter

2016 ist sowohl die Zahl der Vertragswechsel bei bestehenden Versorgern als auch zu konkurrierenden Anbietern gestiegen, heißt es in einem Bericht.

"Der Wettbewerb am Strommarkt wird härter", kommentierte Energieexperte Udo Sieverding von der Verbraucherzentrale die Ergebnisse eines noch unveröffentlichten Berichts der Bundesnetzagentur und des Bundeskartellamts zu Stromwechseln. Demnach stieg 2016 die Zahl der Vertragswechsel beim selben Anbieter von 1,7 Millionen im Jahr auf rund 2,4 Millionen. Die Lieferantenwechsel – Umzüge herausgerechnet – nahmen von knapp drei auf 3,6 Millionen zu, berichteten mehrere Medien.

Der Marktanteil von regional angestammten Grundversorgern sei hingegen merklich zurückgegangen, wenn auch auf hohem Niveau, heißt es weiter. Zwar halte nach wie vor eine Mehrheit der Stromkunden ihren regionalen Grundversorgern die Treue. Der Anteil der Kunden mit anderen Versorgern sei jedoch von 24,9 auf 28,6 Prozent gestiegen. (sg)

  • Energiepreise

STELLENMARKT

,

Social media

Folgen sie uns auf:
Facebook Twitter Xing

Zahl des monats

165 000

Megawatt betrug der Zubau an Ökostromleistung weltweit in 2016, berichtet die Internationale Energieagentur (IEA). Das ist ein Plus von acht Prozent gegenüber dem Vorjahr und umfasst nahezu zwei Drittel der neuen Stromerzeugung.