Ausschreibung für die ZfK-NachhaltigkeitsAwards 2021

Energiewende, Trinkwasserschutz, Klimawandel, Wertstoffbehandlung, Feinstaubbelastung und Müllvermeidung sind nur einige der Herausforderungen, mit denen sich kommunale Unternehmen Tag für Tag auseinandersetzen.  Dieses Engagement für den Klima-, Umwelt- und Ressourcenschutz ist angesichts des fortschreitenden Klimawandels wichtiger denn je.

Diese Anstrengungen will die ZfK mit ihrem in diesem Jahr erstmals verliehenen ZfK-NachhaltigkeitsAward einer breiten Öffentlichkeit präsentieren und entsprechend würdigen. Mit der jährlichen Preisverleihung sollen Vorzeigeprojekte als beispielhaft herausgestellt und gleichzeitig andere kommunale Unternehmen motiviert werden, ebenfalls diesen Schritt zu gehen. Die nächsten ZfK-NachhaltigkeitsAwards werden am 21. Januar 2021 auf dem Ludwig-Erhard-Gipfel am Tegernsee verliehen.

So läuft die Bewerbung:  Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 18. Oktober. Auch der ZfK-NachhaltigkeitsAward 2021 wird in den fünf Kategorien »Preis der Redaktion sowie den Sparten Energie, Wasser/Abwasser, Abfall und ÖPNV« vergeben. Für die Bewerbung füllen Sie bitte den unten stehenden Fragebogen vollständig aus und ergänzen diesen gegebenenfalls mit Fotos und Skizzen im Anhang. Etwaige Rückfragen sind unter
E-Mail Address protected. Please enable Javascript. möglich.

Leser-Voting: Auch in diesem Jahr entscheiden die ZfK-Leser über die vier Preisträger der einzelnen Sparten mit. Die Publikumsstimme geht zu 60 Prozent in die Wertung ein, die anderen 40 Prozent entfallen auf die ZfK-Redaktion. Eine Shortlist der Finalisten wird in der Novemberausgabe der ZfK veröffentlicht. Das Leservoting startet am 9. November, die Preisträger werden bis Ende November informiert.

Bewerbung zum NachhaltigkeitsAward

Ihre Daten
Druckfähige Bilder* und Grafiken* neben Quellenangabe per E-Mail an: award@zfk.de
Weiterführende Projektinformationen können gerne per E-Mail gesendet werden.

* Pflichtfelder

** Links zu AGB, Datenschutz und Widerrufsbelehrung


Die Preisträger der ZfK-NachhaltigkeitsAwards 2020:

  • Preis der Redaktion: Geothermie Holzkirchen GmbH
  • Leserpreis Bronze: Stadtwerke Menden - "naturliebe-Tarif"
  • Leserpreis Silber: Energieversorgung Oberhausen (evo) - "evo-sharing"
  • Leserpreis Gold: Stadtwerke Trier - "CO2-freies Trinkwasser"

Gewinnerstimmen:

 

„Die Mitarbeiter werden ständig auf das Projekt angesprochen, insbesondere auch überregional. Das macht einen schon stolz. Gerade in unserer schnelllebigen Zeit ist der NachhaltigkeitsAward ein schönes Zeichen in Richtung Bürger, aber auch in Richtung der anderen Gemeinden, dass man Mut haben sollte, auch große Projekte zu stemmen.“

Olaf von Löwis, seit Mitte Mai Landrat des Landkreises Miesbach und vorher langjähriger Bürgermeister von Holzkirchen. Die Geothermie Holzkirchen wurde im Rahmen des ZfK-NachhaltigkeitsAwards 2020 mit dem Preis der Redaktion ausgezeichnet.

 

„Die Auszeichnung mit dem ZfK-Nachhaltigkeitsaward war für uns ein toller Auftakt in 2020. Sie hat dazu beigetragen, das öffentliche Interesse für eines unserer Infrastrukturprojekte zu verstärken. Neben der bundesweiten Beachtung für unser Projekt haben insbesondere die regionalen Medien unser Konzept zur klimaneutralen Trinkwasserversorgung vorgestellt. Dadurch haben wir nicht nur Geschäftspartner und politische Entscheider, sondern auch die Kundinnen und Kunden erreicht, die von unserem Engagement besonders profitieren.“

Arndt Müller, Technischer Vorstand der Stadtwerke Trier (SWT), Gewinner des Leserpreises in Gold 2020.

 

„Aufgrund der Verleihung des Awards wurde der ohnehin schon enge Austausch mit anderen Stadtwerken und Mobilitätsanbietern an verschiedenen Stellen vertieft und ausgebaut. Es gab viele Glückwünsche aus der Branche und ansteigende Nachfragen zum Geschäftsmodell bzw. zu Kooperationen oder gar White-Label-Angeboten.“

Hartmut Gieske, Kaufmännischer Vorstand der Energieversorgung Oberhausen (evo), Gewinner des Leserpreises in Silber 2020.

 

„Ich gebe offen und ehrlich zu, sich für diesen Award zu bewerben, betrachtet man im ersten Moment mit viel Arbeit und auch etwas Überwindung. Jedoch kann ich im Nachgang nur dazu ermutigen! Für uns war es die richtige Entscheidung. Vom Arbeitsaufwand höher eingeschätzt als zuerst erwartet und im Nachgang ein tolles Erlebnis, schon allein die Meldung, dass man es unter die ersten Drei geschafft hat!“

Sabine Benter Leiterin der Unternehmenskommunikation der Energieversorgung Oberhausen (evo), Gewinner des Leserpreises in Silber 2020

 

„Wir haben insbesondere in der externen Kommunikation in vielfältiger Weise davon profitiert. Die lokale Presse hat darüber berichtet, in sozialen Medien wurde das positiv aufgegriffen. Den für die Finalrunde erstellten Film haben wir auf die naturliebe-Seite gestellt und auch bei Kundenterminen und der Neukundenakquise eingesetzt. Der Award unterstützt uns dabei, unsere Position als nachhaltiger Energieversorger vor Ort zu illustrieren oder zu kommunizieren und ist insofern auch eine schöne Bestätigung für unsere strategische Ausrichtung.“

„Die Veranstaltung am Tegernsee ist uns als eine rundum gelungene Veranstaltung in besonders schöner Erinnerung geblieben – eine herzliche Atmosphäre, viele freundliche Gespräche und nicht zuletzt die hochkarätige Rednerschaft hat uns als Rahmen für die Entgegennahme des Preises sehr gefallen.“

Tina Haberle, Projektleiterin naturliebe, Stadtwerke Menden, Gewinner des Leserpreises in Bronze 2020


Die ZfK-NachhaltigkeitsAwards werden verliehen durch: