Auf dieser Seite können Sie sich in Ihr bestehendes Account einloggen oder für ein neues Account registrieren.
Fundamental zu niedrig: Die kontinentalen Gasgroßhandelspreise haben im Mai im Spot von fast 17 auf bis zu 15 Euro pro MWh nachgegeben.mehr...
Flaute bei Wind und Preisen: Der deutsch-österreichische Stromgroßhandel hat im Mai zu stabileren Notierungen zurückgefunden. Ausnahme war der Intradaymarkt, wo zeitweise über 70 Euro pro MWh zu erzielen waren (rote Linie).mehr...
Stabil: Die Stromlieferung für 2018 hat sich im Mai an der Börse EEX eng zwischen 29 bis 31,50 Euro pro MWh bewegt (Grundlast). mehr...
Langeweile im April: Die Strom-Jahresprodukte haben an der Börse EEX nur ganz leicht zugelegt. mehr...
Aprilwetter: Die börslichen Strom-Day-ahead-Marktpreise sind im Aprildurchschnitt gegenüber März weiter deutlich gesunken: von 31,70 auf 28,87 Euro pro MWh in der Grundlast (gelbe Linie, bis 28. April). mehr...
Der Day-ahead-Preis von Erdgas (grüne Linien) folgte demnach »größtenteils« ebenfalls der Quecksilberkurve – ohne Trend.mehr...
Halt erst an der 200-Tage-Linie: Das Strom-Frontjahr hat im März drei charttechnische Marken unterschritten, die Kurve hielt erst an der 200-Tage-Linie an. mehr...
Sehr warm statt Kältewelle: Die Strom- und Gasgroßhandelspreise sind im März gefallen, der Strom-Spot etwa um fünf Euro pro MWh. mehr...
Die Gasgroßhandelspreise sind im März gefallen. mehr...
Rolle von Arbeitnehmerschutz in China: Das Orkantief »Thomas« hat in der zweiten Februarhälfte die Spotmarktpreise um knapp 10 Euro pro MWh gegenüber Januar gedrückt. mehr...
Seite 1 von 26« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 »
  • Energiepreise

STELLENMARKT

,

Umfrage

Cyber-Kriminalität: Lösegeld zahlen oder nicht?

die jüngste weitreichende Attacke der Schadsoftware "WannaCry“ hat die Problematik von Hackerangriffen wieder drastisch aufgezeigt. Häufig stehen nicht politische, sondern wirtschaftliche Aspekte im Vordergrund. Meist kommt dabei eine so genannte Ransomware zum Einsatz: Über einen Schadcode werden die Daten von Betroffenen auf ihren Systemen gesperrt. Gegen eine Lösegeldzahlung erhält man die Daten zurück, oder sie gehen unwiederbringlich verloren. Wie sollte man mit diesen Angriffen umgehen – zahlen oder nicht?

Social media

Folgen sie uns auf:
Facebook Twitter Xing

Zahl des monats

33

Prozent geringer als im Vorjahreszeitraum war die Stromproduktion aus deutschen Kernkraftwerken in den ersten drei Monaten des Jahres. Als Ursache wnennt die
AG Energiebilanzen veränderte Revisionsplanungen.