Auf dieser Seite können Sie sich in Ihr bestehendes Account einloggen oder für ein neues Account registrieren.
Die Stadtwerke Tübingen haben den Lieferantenrahmenvertrag mit der Care-Energy AG auf heute gekündigt. Die Gründe aus Sicht des Netzbetreibers:mehr...
Endkunden sollen über eine App Strom und Gas zu "Marktpreisen" einkaufen können. Die Gründung "Power Cockpit GmbH" kündigt weitere Gesellschafter an.mehr...
Die Preiserhöhungswelle rollt. Gründe: die EEG-Umlage und regional höhere Netzentgelte. Am interessantesten sind aber die Flächenversorger.mehr...
Für die meisten Verbraucher ist der klassische Stromtarif die beste Lösung. Neben dem Preis sind laut Verivox aber auch faire Vertragsbedingungen, wie kurze Laufzeiten und Kündigungsfristen wichtig., Bild: Fotolia
Die Zahl der Tarifmodelle im Stromvertrieb nimmt zu. Das Verbraucherportal Verivox zeigt die Vor- und Nachteile auf.mehr...
In der Dezemberausgabe hat die ZfK eine Markteinführungskampagne der Stadtwerke Aurich prämiert. Jetzt gibt es den Text auch auf Plattdeutsch.mehr...
Das neue Produkt kann die gesamte Stromerzeugung und Verteilung steuern und visualisieren. Worum es genau geht.mehr...
Dieses Mehrfamilienhaus in der Hamburger Simrockstraße wird künftig mit Mieterstrom von Lichtblick versorgt, Bild: © Lichtblick
Lichtblick und Enercity Contracting realisieren vier neue Mieterstromprojekte in Dortmund und Hamburg. Im Zentrum stehen dabei Blockheizkraftwerke.mehr...
Bündnis aus Ökostromanbietern sieht in geltender Auslegung eine "Verbrauchertäuschung". mehr...
Vom 1. Februar an müssen Kunden durchschnittlich 2,3 Prozent mehr bezahlen für die Ware Strom.mehr...
Kleinere Energieversorger geben wesentlich mehr von ihrem Marketingbudget als mittelgroße. Das legt eine Umfrage nahe. Die Zahlen, die Begründung:mehr...
Seite 1 von 34« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 »
  • Energiepreise

STELLENMARKT

,

Umfrage

Wie sinnvoll sind einheitliche Netzentgelte?

Die Bundesregierung hat ihr Vorhaben zu bundeseinheitlichen Übertragungsnetzentgelten zwar momentan von der Tagesordnung genommen, in der Diskussion bleibt es aber nach wie vor. Profitieren würden insbesondere der Norden und Osten der Republik, wo die Entgelte am höchsten sind. Wie sinnvoll ist das Vorhaben aus Ihrer Sicht?

Social media

Folgen sie uns auf:
Facebook Twitter Xing

Zahl des monats

4,5

Prozent beträgt das Minus an CO2-Ausstoß der Kraftwerke in den 28 EU-Staaten in 2016 gegenüber dem Vorjahr – und dies trotz eines um 0,5 Prozent höheren Stromverbrauchs. Laut Agora Energiewende lag dies am stärkeren Erdgas-Einsatz.