Auf dieser Seite können Sie sich in Ihr bestehendes Account einloggen oder für ein neues Account registrieren.
Nachdem der Aufsichtsrat der Stadtwerke Müllheim-Staufen im Juli 2017 mit 2016 den achten Jahresabschlusses feststellte (von links nach rechts): Geschäftsführer Jochen Fischer, Astrid Siemes-Knoblich, Bürgermeisterin von Müllheim, Michael Benitz, Bürgermeister von Staufen im Breisgau, und Ortwin Wiebecke, Geschäftsführer der Stadtwerkekooperation Kommunalpartner Beteiligungs GmbH sowie gleichzeitig Chef der Stadtwerke Tübingen., Bild: © Stadtwerke Müllheim-Staufen
Auch der achte Jahresabschluss der Neugründung Stadtwerke Müllheim-Staufen bei Freiburg zeugt von erfolgreichem Wirtschaften. Wie der Ökostromabsatz stieg:mehr...
Die Stadtwerke Weinheim / Bergstraße haben 2016 erstmals mehr als vier Mio. Euro Gewinn gemacht. Sie führen den Erfolg auf viele Faktoren zurück.mehr...
Operativ ist das Geschäft der Kooperation Bayerngas 2016 weitgehend gut gelaufen. Wären da nicht Wertberichtigungen. 2017 soll wieder profitabel werden.mehr...
Ralf Schodlok ist Vorstandsvorsitzender des Wiesbadener Kommunalversorgers ESWE Versorgungs AG und im Ehrenamt Landesgruppenvorsitzender Hessen des Verbandes kommunaler Unternehmen., Bild: © ESWE AG
Der Wiesbadener Kommunalversorger ESWE hat 2016 einen abzuführenden Gewinn von 39 Mio. Euro eingefahren. Wie viel es noch 2015 war:mehr...
Dem Schweriner Regionalversorger Wemag ist seine Beteiligung Stadtwerke Eilenburg in Sachsen zu weit weg. Wer die 49 Prozent übernimmt:mehr...
Das Heizkraftwerk Elberfeld der Wuppertaler Stadtwerke verfeuert Steinkohle. Es soll 2018 stillgelegt werden. Die Fernwärme kommt dann vom Müllheizkraftwerk der Tochter AWG im Süden der Stadt., Bild: WSW
Das Klimaschutzprojekt mit der Wuppertaler Fernwärme steht kurz vor der Fertigstellung. Die Stadtwerke haben für 2016 ein geringeres Plus gemacht.mehr...
Drei der fünf Vorstände beim Kölner Kommunalversorger Rheinenergie während der Bilanzpressekonferenz am 19. Juni 2017 (von rechts): Dr. Dieter Steinkamp (Vorsitzender), Dieter Hassel (Kaufmännisches) und Achim Südmeier (Vertrieb). (Die Namensschilder stehen aus diesem Winkel zu weit rechts.), Bild: Gerd Lengsdorf
Die Rheinenergie steckt weniger in Erneuerbare als geplant. Der Ertrag stammt aus dem Kerngeschäft. Bei der Beteiligung an den Düsseldorfern treten die Kölner auf der Stelle.mehr...
Die Stadtwerke Krefeld haben sich 2016 "in einem weiter schwierigen Umfeld beachtlich geschlagen". Sie führen das auch auf die Digitalisierung zurück.mehr...
Das Kernkraftwerk Grohnde an der Weser. An der Betreibergesellschaft ist mehrheitlich Preussenelektra (Eon-Konzern) beteiligt. Einen Minderheitsanteil halten die Stadtwerke Bielefeld., Bild: Wikipedia
Die Stadtwerke Bielefeld haben ihr Betriebsergebnis 2016 mehr als verdoppelt. Und dann kommt irgendwann indirekt auch die Kernbrennstoffsteuer zurück.mehr...
Die Stadtwerke Neuss haben 2016 im Konzern knapp sechs Mio. Euro erwirtschaftet. Ihre Drei-Säulen-Strategie bewähre sich, hieß es.mehr...
Seite 1 von 12« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 »
  • Energiepreise

STELLENMARKT

,

Social media

Folgen sie uns auf:
Facebook Twitter Xing

Zahl des monats

9

Prozent betrug der Rückgang des Steinkohleeinsatzes in Kraftwerken im ersten Halbjahr 2017 im Vergleich zum Vorjahr. Laut der AG Energiebilanzen wurden dagegen drei Prozent mehr Braunkohle verwendet.