Bild: Energis

Energis – Januar 2016

Das rockt: Eine Fremdmarke zu nutzen, die Strom im Namen führt, aber bisher mit der Branche nichts zu tun hatte .

Das ist der Energis gelungen: Seit Dezember vertreibt die Saarbrücker RWE-Konzerngesellschaft bundesweit »AC/DC Strom« (acdc-strom.de). Sie hat dazu einen Lizenzvertrag mit der australischen Hardrockband geschlossen, deren Abkürzung »Wechselstrom/Gleichstrom« bedeutet. Das Angebot richtet sich an mehr als 5 Mio. AC/DC-Fans und 23 Mio. Rockanhänger in der Republik. Gelockt wird mit Boni in Form von Merchandisingartikeln, monatlichen Rockaktionen und natürlich Karten für die »Back-in-Black«-Tournee, die im Mai/Juni in deutschsprachigen Städten Halt macht. Dann ist auch der Höhepunkt der Produktkampagne. Die Preisgarantie (»Hard As Rock«) erstreckt sich bis 31. März 2018 – dem 63. Geburtstag von Gründer Angus Young. Die 100 Prozent grüne »High Voltage« ist eher hochpreisig: 12 Euro pro Monat und ein auf 26,66 Cent nach oben korrigierter »Ride-on«-kWh-Preis. Der rekurriert damit auf die bei Headbangern beliebte Zahl 666. Mehrere Agenturen sind an der Kampagne beteiligt. Zu den Werbekanälen gehören ein Onlinetrailer, Anzeigen in Szenemagazinen, eine Facebookseite und gezieltes Direktmarketing. Über das Budget verlautete nichts, außer vielleicht »Thunderstruck« …