Synthetische Gase oder Kohlenwasserstoffe, die mit Strom aus erneuerbaren Energien hergestellt werden, können in der Industrie eingesetzt werden.
Bild: © TTStudio/AdobeStock

Synthetische Energieträger sind gar nicht so umweltfreundlich

Auf PtX-Energieträgern, hergestellt aus erneuerbarem Strom, ruhen viele Hoffnungen für eine Dekarbonisierung der Wirtschaft. Aber wie sieht eigentlich die gesamte Ökobilanz aus?

Synthetische Energieträger werden in naher Zukunft eine wichtige Rolle spielen, um Erdöl, Erdgas und Kohle zu ersetzen. Meist aus elektrolytischem Wasserstoff aus erneuerbarem Strom und CO2 hergestellt sollen sie Flugzeuge und Schiffe antreiben, als Rohstoff für die chemische Industrie dienen oder...

Jetzt weiterlesen mit

  • Zugriff auf alle ZfK+ Inhalte
JETZT KOSTENLOS TESTEN & ABONNIEREN