Schon 4000 Kunden gewonnen

Stadtwerke Kulmbach starten zum 1. Januar mit dem Stromvertrieb und verzeichnen starke Nachfrage.

Die Stadtwerke Kulmbach, kommunaler Eigenbetrieb und bislang in den Sparten Wasser, Abwasser und Gas aktiv, startet zum 1. Januar 2017 mit dem Stromvertrieb. Dies verkündete Werkleiter Stephan Pröschold Mitte Juli. Und schon jetzt haben die Kulmbacher bereits etwa 4000 Kunden in Stadt und Landkreis gewonnen, erklärte Pröschold dem "Nordbayerischen Kurier". Dies sei ein "sehr großen Erfolg".

Gleichzeitig werden die Stadtwerke am 1. Januar 2017 51 Prozent am hiesigen Stromnetz übernehmen. Dazu wurde die "Stromnetz Kulmbach GmbH & Co KG" gegründet. Der restliche Anteil wird weiter vom Bayernwerk getragen. Die Gesellschaft hat ihren Sitz im Betriebsgebäude der Stadtwerke. Der Kaufpreis für die 51-prozentige Beteiligung an der neuen Netzgesellschaft betrug nach offiziellen Angaben 2,8 Mio. Euro, so der "Nordbayerische Kurier". (al)