Netzfernes Solar-Diesel-Hybrid-Projekt in Betrieb

Die SMA Solar Technology AG (SMA) haben das erste netzferne solare Diesel-Hybrid-Kraftwerk der Megawatt-Klasse in Südafrika in Betrieb genommen.

Ausgestattet ist das Kraftwerk mit Wechselrichtern und intelligenter Systemsteuerung. Die Anlage aus 4200 Photovoltaikmodulen und 63 Sunny Tripower-Wechselrichtern von SMA ergänzt seit November die Dieselstromversorgung einer Chromerzmine mit jährlich bis zu 1,8 Mio. kWh Sonnenenergie. Mit der Photovoltaikanlage kann der
Minenbetreiber seine Kraftstoffkosten und den CO2-Ausstoß reduzieren.
 
"Für industrielle Großverbraucher in netzfernen, aber sonnenreichen Regionen ist es ökonomisch extrem sinnvoll, traditionelle Dieselgeneratoren durch Solarenergie zu ergänzen", sagt SMA Technologievorstand Roland Grebe. "Die Anlage in Thabazimbi in Südafrika ist unser Leuchtturmprojekt im industriellen Bereich. Weltweit rechnen wir für Solar-Diesel-Hybrid-Systeme mit einem Potenzial von mehreren Gigawatt."  (ad)