Der Solarpark Perleberg auf dem ehemaligen Gelände des Militärflugplatzes Perleberg in Brandenburg. Bild: Gehrlicher Solar

3 GW PV in der Direktvermarktung

Immer mehr PV-Parks werden direkt vermarktet.

Die Übertragunsgnetzbetreiber haben gestern die Zahlen der Direktvermarktung von erneuerbaren Energien für April veröffentlicht. Erstmals ist der Wert für Solarenergie über die 3-GW-Marke gesprungen. Zum Vergleich: Im Januar lag er noch bei 2379 MW. Es ist der am schnellsten wachsende Sektor bei der Direktvermarktung. Damit steht der Solarsektor auf Platz zwei, hinter der Windenergie mit 24 484 MW. Es folgen Biomasse: 2328 MW, Wasserkraft: 451 MW, Wind offshore: 333 MW, Deponie- und Grubengase: 57 MW und Geothermie: 5 MW. Die Gesamtsumme der Direktvermarktung liegt bei 30.670 MW. (al)