Stadtwerke Crailsheim mit Marktprämie

Die Stadtwerke Crailsheim vermarkten jetzt auch den Strom des Solarparks Kirchberg/Jagst.

Der Startschuss für die Zusammenarbeit der Stadtwerke Crailsheim und der Ingenia projects GmbH & Co. KG war die Fertigstellung des Solarparks Kirchberg/Jagst im Jahr 2011. Seit Inbetriebnahme der Anlage wird der produzierte Strom in das Stromnetz der Stadtwerke  eingespeist. Auf 6,5 ha erzeugt der Solarpark mit 14.000 Solarmodulen jährlich rd. 4 Mio. kWh Strom.

Nun folgt für beide Unternehmen der nächste Schritt der Kooperation, die Direktvermarktung nach dem Marktprämienmodell. So wird künftig der in dem Solarpark erzeugte Strom durch die Stadtwerke über die Strombörse in Leipzig (EEX) oder durch den Verkauf an Großabnehmer vermarktet. Für diese Leistung erhalten die Stadtwerke eine Marktprämie. Ein Teil dieser Prämie wird an den Anlagenbetreiber weitergegeben, was für diesen garantierte Mehreinnahmen über die gesetzliche EEG-Vergütung hinaus bedeutet.

Die Stadtwerke übernehmen als Dienstleistung die nötigen Einspeiseprognosen, stellen den Börsenzugang bereit und übernehmen das vollständige Erzeugungsmanagement für den Solarpark. Die Prognosedaten enthalten Informationen über die Dauer und Höhe der Einspeisung, um so unerwartete Über- oder Unterproduktionen möglichst gering zu halten. Die Stadtwerke verfügen auch dank ihrer Tochter Ecoswitchag, über umfassendes Know-how im Bereich der Direktvermarktung und dem Stromhandel. (ad)