Stadtwerke erhöhen Zuschüsse für VfL Bochum

Eigentlich wollten die Stadtwerke das Sponsoring für den VfL Bochum und die Leichtathleten des TV Wattenscheids reduzieren. Nun stocken sie es doch auf.

Laut einem Bericht der "WAZ" sollen bis 2020 insgesamt 6,5 Mio. Euro an den TV Wattenscheid 01 und an den VfL Bochum fließen. Den Löwenanteil mit mehr als 4,5 Mio. Euro erhalte der Fußballverein. Drei Jahre nach der Atriumtalk-Affäre, nach der die Stadtwerke Bochum die Zuwendungen für beide Vereine reduziert hatten, kassierte der Aufsichtsrat laut dem Blatt im vergangenen Dezember mit großer Mehrheit den alten Beschluss von 2012 ein. Dieser sah vor, das Spitzensport-Sponsoring für beide Vereine von der Saison 2016/17 an auf jährlich 1,2 Mio. Euro abzusenken.

Die drei Jahre würden den Vereinen nicht reichen, einen finanzstarken Sponsor zu finden, heißt es in dem Artikel. Es soll daher im Vorfeld zahlreiche Gespräche mit den Stadtwerke-Chefs, den Fraktionen von SPD,CDU, Grünen und Linken sowie den Vorständen der Sportvereine gegeben haben. Allerdings will der Kommunalversorger am 30. Juni als Namensgeber für das Stadion zurücktreten. Ein anderes Unternehmen soll dann die Rechte für 900 000 Euro pro Saison erwerben. Bislang soll es aber laut "WAZ" noch keinen Nachfolger geben. (sg)