Dena bietet Startups eine Bustour zur E-World an

Die Deutsche Energie-Agentur (Dena) führt während der diesjährigen Energiemesse E-World „ein spezielles Startup-Programm" durch.

Die Dena bietet in Kooperation mit der E-World Startup-Unternehmern aus dem Raum Berlin die Möglichkeit, Kontakte zur klassischen Energiewirtschaft zu knüpfen. Dadurch eröffnet sich eine Gelegenheit, neue Ideen für die Energiewende vorzustellen und zu entwickeln. Interessenten können sich bis zum 31. Januar auf der Webseite www.dena-startup-bus.de anmelden.

"Für die zweite Phase der Energiewende brauchen wir frische Geschäftsideen", betont Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der Dena-Geschäftsführung. "Der Moment ist günstig für junge Unternehmen, denn der Energiesektor ist im Umbruch: Die erneuerbaren Energien stellen neue Anforderungen an das System und die Digitalisierung bietet spannende Möglichkeiten für Innovationen."

Die Idee für die Bus-Tour entstand in der Gruppe "The energy market revolution. Be part of it!" im sozialen Netzwerk "Meetup". Die Gruppe wird von Kuhlmann moderiert. Die Teilnehmer fahren mit einem eigenen Bus zur E-World nach Essen. Die Fahrt dauert zwei Tage, von Mittwochmorgen, 17. Februar, bis Donnerstagabend, 18. Februar. Auf der E-World sind verschiedene Termine im Rahmen des Programms für Startups vorgesehen, zum Beispiel eine Diskussionsrunde zum Thema Energiewende, die Verleihung des Energy-App-Award und ein Treffen mit Investoren und Vertretern der Industrie. Die Teilnehmer können den Messestand der Dena für
Verabredungen und Gespräche nutzen.

„Mit dem Dena-Startup-Bus und dem damit verbundenen Programm wollen wir
Startups, die mit ihren Geschäftsideen zum Gelingen der Energiewende beitragen, unterstützen und auf deren innovative Tätigkeiten aufmerksam machen. Ich lade alle herzlich ein, diese außergewöhnliche Gelegenheit zu nutzen“, so Kuhlmann. (ad)