Benchmarking für Energiewirtschaft

Im Rahmen eines Benchmarkings wird die Innovationsfähigkeit von Betrieben ermittelt. Anmeldungen sind noch möglich.

Produkt- und Prozessinnovationen sind zentral für die Wettbewerbsfähigkeit von Stadtwerken. Im Mittelpunkt steht dabei das Innovationsmanagement des jeweiligen Unternehmens. Doch wo genau steht der Betrieb beim Innovationsmanagement, wo gibt es Verbesserungspotenzial? Aufschluss darüber gibt das Innovationsmanagement-Benchmarking "Innovate new!“ An dem Vorläufer dieses Programms haben mehr als 190 Unternehmen aus 21 Branchen teilgenommen. 

Unter anderem wird im Rahmen dieses Benchmarkings die Innovationsleistung und die Professionalität des Innovationsmanagements ermittelt. Daraus werden konkrete Handlungsmaßnahmen für die Steigerung der Innovationsleistung abgeleitet. Außerdem werden die Unternehmen bei der Implementierung neuer Themen wie Geschäftsmodellinnovationen, Dienstleistungsentwicklung, oder Big Data unterstützt.

Das neue Benchmarking wurde von der Plattform für Innovationsmanagement und der Danish Technical University, der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt und der Universität zu Kiel gemeinsam mit 20 führenden Unternehmen entwickelt. Anmeldungen sind noch möglich. Informationen gibt es unter
www.techman.uni-kiel.de/de/innovate. (hoe)