Bild: TenneT TSO GmbH

Tennet erhöht Netzentgelte um 80 Prozent

Weil der Netzausbau nicht so schnell vorankomme wie der Zubau der Erneuerbaren, will der ÜNB zum Jahreswechsel die Netzentgelte kräftig anheben.

"Unsere Netzentgelte werden zum Jahreswechsel um 80 Prozent steigen", kündigte Urban Kreussen, Vorsitzender der Geschäftsführung des Übertragungsnetzbetreibers (ÜNB) Tennet im "Handelsblatt" an.

95 Prozent der Mehrkosten sind ihm zufolge auf den Anstieg der "netzstabilisierenden Notmaßnahmen" zurückzuführen. Nur fünf Prozent liegen dem Netzausbau zu Grunde. "Die vielen Blockaden und Verzögerungen werden wesentlich höhere Kosten zur Folge haben als der Netzausbau selbst", zitiert das Blatt Kreussen. Er fordert Unterstützung von der Politik und zügige Genehmigungsverfahren. (sg)