N-Ergie sieht Energiewende als Chance

Die N-Ergie aus Nürnberg blickt auf ein zufriedenstellendes Geschäftsjahr 2011 zurück.

Das Unternehmen sieht die Energiewende als Chance und baut die Eigenerzeugung aus regenerativen Quellen zügig aus. Im vergangenen Jahr erwarb sie zehn Solarkraftwerke sowie drei Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von 31 MW. Zudem trieb sie die Fertigstellung ihres Biomasse-Heizkraftwerks in Nürnberg sowie zweier Bioerdgas-Anlagen voran. Der Jahresüberschuss stieg von 20,3 auf 24,2 Mio. €. Der Stromabsatz erhöhte sich um 0,7 % auf 10 Mrd. kWh, das Unternehmen setzte mehr als die Hälfte der Stromabgabe bundesweit ab. Der Erdgasabsatz reduzierte sich um 25,3 % auf 5,88 Mrd. kWh. Hierfür waren die milden Temperaturen sowie ein wettbewerbsbedingter Absatzrückgang vor allem bei Geschäftskunden verantwortlich. Der Absatz von Fernwärme verminderte sich um 14,3 % auf 1,13 Mrd. kWh. (wa)