Getec will Österreich-Geschäft ausbauen

Nachdem die Einkaufstour des Magdeburger Energiedienstleisters ihren Peak in Deutschland Ende 2018 erreicht hat, greift Getec nun bei den Nachbarn an.

Getec ist auf Wachstumskurs – und das nicht nur im heimischen Markt, sondern auch in der Alpenrepublik Österreich. Die Magdeburger übernehmen künftig alle Anteile der Verbund Getec GmbH. Bislang halten sie die Gesellschaft zu gleichen Teilen mit dem österreichischen Energieversorger Verbund.

Bereits Anfang des Jahres machte der deutsche Energiedienstleister die Übernahme der Verbund-Anteile am gemeinsamen Joint-Venture perfekt. Erst vor vier Jahren wurde die Contracting-Firma gegründet und hat sich seither auf die Energieeffizienz von Industrieunternehmen spezialisiert.

Wärme und Energiemanagement bündeln

Das Unternehmen will allerdings nicht nur weiter wachsen, sondern auch Ressourcen und Angebote bündeln. Die Enerserv Getec GmbH, der Wärmeversorger der österreichischen Gruppe, soll künftig auch die GEM Gesellschaft für Energiemanagement beheimaten.

Getec erweitert damit seine Einkaufstour auf den ausländischen Markt. Bereits im Herbst 2018 machte der Energiedienstleister drei Deals in wenigen Tagen perfekt. Erst brachte er ein Geschäft mit dem TÜV Nord in trockene Tücher, dann stand eine Firmengründung mit den Stadtentwicklern von DSK/Big auf dem Plan. (ls)