ASEW wird CO2-neutral

Die ASEW investiert in weltweite Klimaschutzprojekte, um klimaneutralen Betrieb herzustellen.

Die Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung im VKU (ASEW) gleicht nach eigenen Angaben ab sofort sämtliche CO2-Emissionen aus, die durch den Betrieb der Geschäftsstelle in Köln, durch Informationsveranstaltungen und Dienstreisen sowie Druckerzeugnisse und Website entstehen. Dazu investiert das Stadtwerke-Netzwerk in Klimaschutzprojekte in verschiedenen Teilen der Erde. Der CO2-Ausstoss der Geschäftsstelle werde beispielsweise durch den Bau von Wasser- und Windkraftanlagen in der Türkei kompensiert. Bereits seit mehreren Jahren seien die CO2-Emissionen für den Stromverbrauch durch das eigene Ökostromprodukt "watergreen" ausgeglichen worden. Seit neuestem seien nun auch die Dienstreisen und der Heizungsverbrauch klimaneutral. (msz)