Der Windpark Martenberg in Nordhessen Enercity

Enercity übernimmt Windanlagen in Hessen

Der Energieversorger Enercity aus Hannover hat sechs Windanlagen im nordhessischen Windpark Martenberg gekauft.

Enercity aus Hannover hat mit seiner neuen Beteiligungsgesellschaft Enercity Erneuerbare GmbH vom Kooperationspartner LENPower sechs Anlagen aus dem Windpark Martenberg in Nordhessen übernommen. Bereits im August 2012 wurde der Windpark im Landkreis Waldeck-Frankenberg fertig gestellt und erzeugt seitdem regenerativen Strom.

Der nach dem Windpark bei Stendal zweite von Enercity erworbene Windpark umfasst sechs Anlagen mit je 2,3 MW und einer Gesamtleistung von 13,8 MW. Es handelt sich um den Anlagentyp Enercon E-82 mit einer Nabenhöhe von 138 m und einem Rotordurchmesser von 82 m. Über den Kaufpreis haben die Partner Stillschweigen vereinbart. Der Park erzeugt jährlich rund 31 Mio. kWh Strom.

Bis 2020 will Enercity rd. 1 Mrd. kWh regenerativen Strom erzeugen  – eine Menge, die dem Verbrauch aller Privathaushalte in Hannover entspricht. Rund die Hälfte dieser Menge produziert Enercity und seine Beteiligungsunternehmen bereits auf der Basis von Biogas und Biomasse oder in regionalen Anlagen auf Basis von Wasser-, Windkraft oder Sonnenenergie. (wa)