Bargteheide will eigene Stadtwerke

Die Stadt Bargteheide will eigene Stadtwerke gründen.

Da das Strom- und Gas-Netz, das bisher von der SH-Netz-AG betrieben wird, 2014 neu ausgeschrieben wird, will die Stadt die Netze selber übernehmen. „Der Energieausschuss hat sich einstimmig dafür ausgesprochen“, erklärte Bürgermeister Dr. Henning Görtz. In der Stadtvertretersitzung am 7. November soll die politische Entscheidung fallen. Stimmen die Stadtpolitiker dafür, soll Anfang 2013 mit einem Anfangsstammkapital von 25 000 Euro eine Stadtwerke Bargteheide GmbH gegründet werden. Um ihr eigenes Klimaschutzkonzept umsetzen zu können, will die Stadt mehr Entscheidungsbefugnis in Bezug auf Bargteheides Energieversorgung erlangen.

Die Stadt wird die Netze europaweit ausschreiben und sich mit den eigenen Stadtwerken daran beteiligen. Wer den Zuschlag bekommt, wird u.a. nach den Kriterien gutes Servicesystem und der Nachweis wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit entschieden. Bargteheides Stärke sei die Schuldenfreiheit: „Aus der Rücklage sind 3,7 Millionen Euro als Eigenkapital für die Stadtwerke bereitgestellt worden“, sagt Görtz. „Damit können wir ein sicheres Eigenkapital nachweisen.“ Offen sind noch die Fragen nach dem Betreiber der Netze und nach einem eigenen Stromvertrieb. „Wahrscheinlich müssten wir uns dafür Partner suchen oder das Netz verpachten“, sagt Görtz. (ad)