Foto: Peter Sierigk
Bild: Peter Sierigk

BS Energy übernimmt Heizwerk

Heizwerk Mascherode soll zum Energie Effizienz Quartier (EEQ) umgerüstet werden.

BS Energy hat zum Jahresbeginn das Heizwerk Mascherode (Braunschweig) vom bisherigen Eigentümer, der Immobilien-Verwaltungs-Beteiligungs GmbH (IVB), übernommen. Durch den Umstieg auf Erdgas und die Umstellung auf Kraft-Wärme-Kopplung wird die Versorgung klimaschonender und für die Anwohner preiswerter, erklärt BS Energy in einer Pressemitteilung.

Das Heizwerk mit angeschlossenem Nahwärmenetz sorgt für die Wärmebelieferung von 186 Haushalten im Braunschweiger Stadtteil Mascherode. Momentan wird das 1974 erbaute Heizwerk noch mit leichtem Heizöl betrieben. Nach der Übernahme durch BS Energy werde die Anlage modernisiert, sodass die Anwohner durch zwei Gaskessel sowie ein Erdgas-Blockheizkraftwerk zuverlässig Wärme erhalte, so das Unternehmen.

Ähnlich wie in Hungerkamp

"So können wir die Anwohner künftig über umweltfreundliche und effiziente Kraft-Wärme-Kopplung versorgen und nutzen klimaschonendes Erdgas.", sagt Dr. Stefan Ludewig, Projektleiter bei BS Energy. Die Nachbarschaft werde damit zum Energie Effizienz Quartier (EEQ) Mascherode. Nach dem Biomasse-Heizkraftwerk Hungerkamp 2013 ist das Heizwerk und Nahwärmenetz in Mascherode ein weiteres Braunschweiger EEQ, welches in Betrieb genommen wird.

"Dezentrale Wärmelösungen wie in Mascherode sind eine gute Ergänzung zur zentralen Fernwärmeversorgung," sagt Julien Mounier, Vorstandsmitglied bei BS Energy, "EEQs passen sich als Nahwärme-Lösungen dank ihres modularen Aufbaus individuell an ganz unterschiedliche urbane Herausforderungen an. (al)