Energieversorger: Gute Noten für Internetauftritt

In der aktuellen Webstudie der Process Management Consulting schneidet RWE am besten ab – es folgen die Stadtwerke Bochum und Herne.

In der 15. Auflage der Webstudie der Process Management Consulting GmbH haben unabhängige Testuser die Onlineauftritte von 59 Energieversorgern anhand von zirka 90 einheitlichen Kriterien bewertet. Den ersten Platz belegt in diesem Jahr die RWE Vertrieb AG, die 81,76 Prozent der möglichen Punkte erreicht hat. Es gelang der RWE Vertrieb AG in allen vier untersuchten Kategorien – "Customer Self Services", "Kundenkommunikation und -bindung", "Energiethemen" und "Informationen zu Angeboten des Unternehmens" einen Top-Ten Platz zu erreichen.

Zweiter wurde der Sieger des Vorjahres, die Stadtwerke Bochum mit 79,23 Prozent. Den dritten Platz belegen die Stadtwerke Herne (78,76 Prozent). "Aufsteiger des Jahres 2016" ist die Energieversorgung Mittelrhein. Ihr gelang eine Steigerung um 26 Plätze im Vergleich zum vergangenen Jahr auf Platz 26.

Der Standard der Teilnehmer in den Kategorien "Customer Self Service“, „Energiethemen“ und „Informationen zu Angeboten des Unternehmens“ ist gut und wurde von den Unternehmen weiterentwickelt bzw. aktualisiert. Im Bereich der Social Media Aktivitäten seien mittlerweile sehr viele Energieversorgungsunternehmen sehr aktiv, bilanziert Process Consulting. Bei der Betreuung der Kunden durch die Call Center bestehe ganz speziell bei dem Rückrufservice und auch bei der Interessentenverwaltung weiterhin Verbesserungspotenzial. Das komplette Ranking findet man unter http://www.process-consulting.de/images/publikationen/PDF/ws2016/Gesamtranking_2016.pdf. (hoe)