Die sieben Kundencenter der Osterholzer Stadtwerke sind seit 17. März geschlossen.
Bild: © Screenshot von https://osterholzer-stadtwerke.de

"Wir haben schon aus der Schweinegrippe gelernt"

Die aktuelle Situation hat die Osterholzer Stadtwerke nicht unvorbereitet getroffen. Rund 40 Prozent der Techniker wechseln dort vom Tagesdienst in den Bereitschaftsdienst. Beim österreichischen Verbund sichern dezentrale Teams den Stromhandel.

„Unser Fokus liegt derzeit insbesondere darauf, im Störungsfall handlungsfähig zu bleiben und so jederzeit die sichere Ver- und Entsorgung zu gewährleisten“, sagt Christian Meyer-Hammerström, Geschäftsführer der Osterholzer Stadtwerke.

Die aktuelle Situation treffe den Betreiber kritischer...

Jetzt weiterlesen mit

  • Zugriff auf alle ZfK+ Inhalte
JETZT KOSTENLOS TESTEN & ABONNIEREN