EVM-Vorstand Karlheinz Sonnenberg, EVM-Vorstandsvorsitzender Josef Rönz, die Geschäftsführer der Ahrtal-Werke Dominik Neswadba und Thomas Hoppenz (sitzend) sowie die Geschäftsführer der Energienetze Mittelrhein Udo Scholl und Dr. Andreas Hoffknecht (hinten, v.l.)
Bild: © EVM/Ditscher

Einigung beim Gasnetz

Ahrtal-Werke und Energieversorgung Mittelrhein regeln Übergabe der Gas-Infrastruktur von Bad Neuenahr-Ahrweiler.

Die Ahrtal-Werke aus Bad Neuenahr-Ahrweiler und die Energieversorgung Mittelrhein (EVM) aus Koblenz haben sich beim Gasnetz in Bad Neuenahr-Ahrweiler geeinigt. Wie die beiden Unternehmen in einer gemeinsamen Pressemitteilung erklären, verkauft die EVM das Gasnetz rückwirkend zum 1. Januar an die Ahrtal-Werke. „Wir haben einen Kompromiss gefunden, der ausgewogen ist und von allen Beteiligten als fair beurteilt wird“, kommentiert EVM-Vorstandsvorsitzender Josef Rönz den Abschluss der Verhandlungen.

Bis zum 31. Dezember 2024 verpachten die Ahrtal-Werke das Gasnetz an die Energienetze Mittelrhein, die Netzgesellschaft der EVM-Gruppe. Danach wollen die Ahrtal-Werke den operativen Netzbetrieb übernehmen. (wa)