MVV: Klärschlammverbrennung im schwäbischen Gersthofen geplant Bild: © MVV Energie

EnBW und Rheinenergie prüfen Verkauf ihrer Anteile

EnBW ist bei der Mannheimer MVV als Anteilseigner unerwünscht. Nun zieht der Energieriese die Konsequenzen und zeigt sich verkaufswillig. Rheinenergie könnte mitziehen.

Der Energieversorger EnBW will seine Beteiligung von 28,8 Prozent am Mannheimer Stadtwerkekonzern MVV Energie verkaufen. Auch die Kölner Rheinenergie, die 16,3 Prozent an MVV hält, prüft die Möglichkeit eines Verkaufs ihrer Anteile, und zwar zusammen mit EnBW und „in enger Abstimmung mit MVV“, denn...

Jetzt weiterlesen mit

  • Zugriff auf alle ZfK+ Inhalte
JETZT KOSTENLOS TESTEN & ABONNIEREN