Enercity dokumentiert Graffitis vor Gebäudeabriss

Bild: Enercity/Roland Schneider

Bild: Enercity/Roland Schneider

Bild: Enercity/Roland Schneider

Vor dem Abriss des Enercity-Betriebsgebäudes gegenüber einem Jugendzentrum wurde eine Fotodokumentation von darauf gesprühten Graffities gemacht.

Im Bewusstsein um die Bedeutung der dort aufgebrachten Werke für die Graffiti-Szene in Hannover wird vor dem am 6. Juli beginnenden Abriss des Betriebsgebäudes noch eine Dokumentation der Wandflächen vorgenommen, hat Enercity mitgeteilt. Interessenten könnten die Bilder unter kommunikation@enercity.de kostenlos anfordern.

Grund für den Abriss der seit einigen Jahren leerstehenden ehemaligen Werkstätten der Fernwärmetechniker sind gutachterlich festgestellte erhebliche Statik- und Standsicherheitsprobleme der Gebäude. Aufgrund der baulichen Mängel kann das Gebäude nicht mehr genutzt werden. Graffiti-Künstler waren nach der Information durch Enercity nochmals unterwegs und haben Statements zum Abriss des baufälligen Gebäudes gesprayt. (ad)