Energie Nordeifel öffnet sich den Kommunen

Kommunen sollen künftig Anteile an der Energie Nordeifel (ENE) in Kall kaufen können.

Dies sieht ein Konsortialvertrag vor, den RWE und der Kreis Euskirchen unterzeichnen wollen. Beide halten derzeit die Hälfte an der ENE und würden ihren Anteil auf jeweils ein Drittel reduzieren. Für das verbliebene Drittel soll eine Gesellschaft gegründet werden, an der sich die Kommunen beteiligen können, berichtet die lokale Presse. (wa)