Der Hauptsitz der ostdeutschen Verbundnetz Gas AG in Leipzig. Bild: Verbundnetz Gas AG

EWE zahlt 320 Mio. Euro für VNG-Anteile

Die EWE AG hat für den 15,79%-igen Anteil der Wintershall Holding GmbH an der VNG AG 320 Mio. € gezahlt. Der Kauf gilt rückwirkend für den 1. Januar.

Bereits im März 2014 hatten sich Wintershall und EWE auf den Verkauf verständigt. Nun ist der Abschluss der Transaktion seit 27. Oktober offiziell, teilte Erdöl- und Erdgasproduzent Wintershall mit. Zuvor hatten die Kartellbehörden, die Gremien beider Gesellschaften sowie die VNG-Hauptversammlung der Übernahme zugestimmt. Die Transaktion wird gegen Zahlung eines Kaufpreises von 320 Mio. € finanziell rückwirkend zum 1. Jan. 14 vollzogen. (sg)