Acht Kommunalunternehmen bauen Windpark

Im Oktober sollen die Bauarbeiten für den 9,6-MW-Windpark Schauenstein bei Hof beginnen. Zwölf Partner tragen dazu bei, davon acht Kommunalunternehmen.

Unter Führung der N-Ergie Regenerativ GmbH beteiligen sich sieben Kommunalunternehmen an einem Windpark in Schauenstein am Ostrand des Frankenwaldes im Kreis Hof/Bayern. Dies teilte gestern (7. Okt. 13) die Nürnberger N-Ergie AG mit, die den Windpark kaufmännisch führen soll.

Im Oktober sollen die Bauarbeiten beginnen, im Sommer 2014 soll der Park ans Netz. Finanzbeteiligungen haben die Stadtwerke aus Schwabach, Roth, Gunzenhausen und Bad Windsheim sowie die Gemeindewerke aus Wendelstein, Feucht und Haar gezeichnet. Das Investitionsvolumen beträgt 19,7 Mio. €.

Der Windpark besteht aus 4 Windrädern à 2,4 MW installierter Leistung und soll 24,5 Mio. kWh/a Grünstrom erzeugen. Die Windkraftanlagen haben einen Rotordurchmesser von 117 m und eine Nabenhöhe von 141 m.

Projektentwickler ist die FMM Windstrom GmbH, den Bau übernimmt die FMM Trassen- und Investbau GmbH. Die technische Betriebsführung verantwortet die Seebawind Service GmbH. Die auf Erneuerbare spezialisierte Investmentberatungsfirma 4Initia GmbH setzte die Finanzierung mit um. (geo)