Firmeninterna am Schrottplatz

Reporter entdecken in Gera zwei ungelöschte und unverschlüsselte Festplatten mit sensiblen Mitarbeiterdaten im Müll.

Auf dem Müllplatz hat ein Reporter des Fernsehsenders MDR zwei Festplatten entdeckt, auf der Firmeninterna und sensible Mitarbeiterdaten der Kraftwerke Gera unverschlüsselt gespeichert waren. Es geht dabei um persönliche Daten, Urlaubs- und Krankentage von Mitarbeitern, Kontenverbindungen sowie Dokumente über Berufsunfähigkeit, Altersteilzeit und Unterhaltspflichten einzelner Mitarbeiter. Das Unternehmen erklärte gegenüber dem MDR, der Vorfall könne nur auf das Fehlverhalten einzelner Mitarbeiter zurückzuführen sein. Die Entsorgung von Informationstechnologie sei im Hause klar geregelt; Festplatten würden gesammelt und einer Fachfirma zur Entsorgung gegeben. (wa)