Gashändler Enoi beliefert auch Stadtwerke

Der italienische Gashändler Enoi hat nach heutigen Angaben eine deutsche Vertriebstochter gegründet.

Die neue 100%-Tochter Enoi Energie GmbH mit Sitz in Düsseldorf akquiriert demnach von sofort an Stadtwerke, Regionalversorger und Industriekunden zur Belieferung mit Erdgas oder für energienahe Dienstleistungen. Von einem gleichzeitigen Einstieg ins Massengeschäft war nicht die Rede; eine Rolle der Landesgesellschaft als Gashändler wurde ausdrücklich ausgeschlossen. Die deutschen Marktaktivitäten werden von Vassilious Efthimiou als Mitglied der Geschäftsleitung gesteuert. Alleinvertretungsberechtigter Geschäftsführer ist laut Handelsregister Alberto de Mitri, 52, aus dem italienischen Castel Mella.

Ihrer Website zufolge bietet Enoi Energie die Gas-Liefermodelle Vollversorgung, strukturierte Vollversorgung, Tranchen, flexible Bänder, Residuallieferung, Standardhandelsprodukte und – speziell für Stadtwerke – Temperaturbindungen. Zu den Preismodellen gehören Festpreis, Ölpreisbindung, Bindung an die Gashandelsmärkte TTF (Holland) und EEX. Zum Dienstleistungsspektrum gehören Marktanalysen, Bilanzkreis- und Portfoliomanagement sowie Lastganganalysen.

Die Mutter, der konzernunabhängige internationale Gashändler Mailänder Enoi SpA (nicht zu verwechseln mit dem Konkurrenten Eni), ist seit mehr als einem Jahrzehnt in heute 15 Ländern Europas tätig, darunter von Anfang an Deutschland. Sie lieferte 2011 mehr als 20 Mrd. m3 Erdgas. (geo)